Fahrerlose Transportsysteme

Comau bringt autonome mobile Plattform

| Redakteur: Bernd Maienschein

Eine leistungsfähige Software verarbeitet Transportaufträge für das „Agile1500“, stellt die Fahrzeuge bereit und überwacht die gesamte AGV-Flotte.
Eine leistungsfähige Software verarbeitet Transportaufträge für das „Agile1500“, stellt die Fahrzeuge bereit und überwacht die gesamte AGV-Flotte. (Bild: Comau)

„Agile1500“ nennt der italienische Automatisierer Comau seine flexible Transportplattform zur Optimierung einer intelligenten Werkslogistik. Das erste automatisierte Transportsystem der neuen Plattform von Automated Guided Vehicles (AGV) dieses Anbieters kann in unterschiedlichster Form in der verarbeitenden Industrie eingesetzt werden, soll aber auch im Handelsumfeld eine gute Figur machen.

Als modulares, skalierbares und vollständig rekonfigurierbares System kann „Agile1500“ bis zu 1,5 t mit einer Maximalgeschwindigkeit von 1,7 m/s transportieren. Damit kann das neue AGV nicht nur Kerntätigkeiten wie die Just-in-Time- und Just-in-Sequence-Produktion vereinfachen, sondern auch werksinterne Logistikabläufe optimieren sowie Lagerverwaltung und Produktionseffizienz insgesamt verbessern.

Vielseitig konfigurierbares Standardprodukt

„Agile1500“ kann eine zentrale Rolle bei der Entwicklung einer neuen Betriebsplattform auf Basis der Industrie 4.0 spielen. Dank fortschrittlicher Sicherheitsfunktionen und einem integrierten Laserscanner, der das Transportgerät stoppt, sobald ein Hindernis in seinem Fahrweg auftaucht, kann das System die Anlagensicherheit insgesamt verbessern.

„Agile1500“ ist ein Standardprodukt, das jedoch vielfältig konfigurierbar ist. Zusätzlich kann es gemäß den Erfordernissen einer speziellen Anwendung mit verschiedenem Zubehör ausgestattet werden, was die Leistungsfähigkeit noch erhöht. Diese Vielseitigkeit ermöglicht es, das AGV problemlos an unterschiedlichste Produktionserfordernisse und Fabriklayouts anzupassen. Darüber hinaus ist die Plattform mit zahlreichen Navigationssystemen kompatibel, die sowohl natürliche Orientierungshilfen (Wände, Gegenstände) als auch vorgegebene Punkte (Magnetpunkte oder Magnetbänder) verwenden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44695754 / Fördertechnik)