Signaltechnik

Druckerproduktion per LED-Säule überwachen

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die Signalleuchte Kombisign 40, hier an einem Hermes-Plus-Druck- und Etikettiersystem von CAB, ist in fertig konfigurierten Standardversionen erhältlich.
Die Signalleuchte Kombisign 40, hier an einem Hermes-Plus-Druck- und Etikettiersystem von CAB, ist in fertig konfigurierten Standardversionen erhältlich. (Bild: Werma)

Für Europas größten Hersteller von Etikettendrucksystemen CAB ist es unerlässlich, dass auch sämtliche Zubehör- und Zukaufteile den eigenen Anspruch an Verfügbarkeit, Nachhaltigkeit, Innovation und Langlebigkeit erfüllen. Deshalb setzt CAB auf die modulare LED-Signalsäule Kombisign 40 von Werma Signaltechnik.

CAB legt großen Wert auf Qualität „made in Germany“. Das Technologieunternehmen setzt auf maximale Fertigungstiefe und neueste Fertigungsverfahren, um die technologische Führungsposition weiter auszubauen. Dabei werden alle mechanischen sowie Kunststoffbauteile in der eigenen Fertigung hergestellt.

Kunden in allen Branchen

Seit knapp drei Jahren ist Dipl.-Ing. Alexander Nagel bei CAB in Karlsruhe tätig. Der 34-jährige ist in der Entwicklung und Konstruktion zuständig für die Neuentwicklung von Beschriftungslasern. Er betont, welche Werte für das Technologieunternehmen wichtig sind: „Wir sind stets auf der Suche nach Innovationen. Diesen Anspruch haben wir auch an Zubehör- und Zukaufteile.“

„Bei uns bekommen die Kunden alles zum Thema Beschriftung aus einer Hand – nicht nur Tischdrucker und Industrielösungen für Fertigungslinien, sondern auch Faserlaser für die dauerhafte Kennzeichnung von Bauteilen oder Werkstücken aus Metall oder Kunststoff“, sagt Guntram Stadelmann. Der technische Redakteur ist im Marketing bei CAB tätig und ergänzt: „Unsere Kunden sind in jeder denkbaren Branche tätig – schließlich gibt es überall Produkte oder Verpackungen, die zumindest temporär gekennzeichnet werden müssen.“

CAB und seine Partner vertreiben an Unternehmen jedoch nicht nur Standardgeräte für konkrete Einzelbedürfnisse, sondern bieten auch umfassende Beratung an. Zum Beispiel bei den skalierbaren Hermes-Systemlösungen. „Unser umfangreiches Portfolio an Applikatoren und Stempeln für die Etikettenübergabe ist einfach klasse und ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal, denn damit können wir uns beinahe in jede Serienfertigung integrieren“, fasst Nagel zusammen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44680544 / IT)