Logistics IT

Europaweit Maut leichter abrechnen

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die DKV Box Europe für europaweite Mautabrechnung basiert auf Siemens-Technik und kann ohne den Besuch einer Fachwerkstatt eingebaut werden.
Die DKV Box Europe für europaweite Mautabrechnung basiert auf Siemens-Technik und kann ohne den Besuch einer Fachwerkstatt eingebaut werden. (Bild: DKV)

Ab dem Jahr 2018 wird der DKV Euro Service die auf der neuesten Sitraffic Sensus Unit von Siemens aufbauende DKV Box Europe anbieten. Wer sie einsetzt, kann sich nach Angaben des Ratinger Unternehmens künftig die zur Zeit über zehn unterschiedlichen On-Board Units (OBU) der verschiedenen Mautsysteme sparen: Die mit hybrider Funktechnologie ausgestattete DKV Box Europe ist für alle Technologien ausgelegt.

Laut Jürgen Steinmeyer, Director of Toll bei DKV Euro Service, erfüllen viele der am Markt befindlichen On-Board Units noch nicht alle technischen Anforderungen für die europaweite Abrechnung der Maut und nennt als Beispiel die fehlende Kompatibilität mit dem Mautsystem Italiens. „Die DKV Box Europe hingegen erfüllt die jüngsten Anforderungen aller EU-Mitgliedsstaaten“, sagt Steinmeyer. Deshalb könne sie europaweit eingesetzt werden.

Kompakt, einfach, zuverlässig

Die Siemens-Technik kommt kompakt, einfach zu bedienen und absolut zuverlässig daher. Die OBU ist dabei für alle Technologien ausgelegt und unterstützt die Suiten nach CEN-Norm für Dedicated Short Range Communication (DSRC, optional Uni-DSRC) und die ISO/CEN-Norm für eigenständige Mautsysteme. Spediteure, Furhparkleiter und Fahrer können, wie es heißt, die OBU selbst einbauen und auch zwischen verschiedenen Fahrzeugen tauschen, der Besuch einer Fachwerkstatt ist nach Angaben von DKV Euro Service nicht notwendig.

Bequem lassen sich über das DKV-Online-Portal beispielsweise die Registrierung der Maut und die Länderaufschaltung erledigen. Weil alle Daten „over the air“ an die On-Board Unit gesendet werden, muss die Box im Fall des Fahrertausches nicht ebenfalls ausgetauscht werden.

Mittelfristig ganz Europa abrechnen

Wie der DKV verlautbart, ist es zur Markteinführung der DKV Box Europe das Ziel, die Mauten in folgenden Ländern mit der neuen OBU abrechnen zu können: in Belgien, in Deutschland, in Österreich, in Polen und in Frankreich. Italien, Portugal, Spanien und Ungarn sollen ebenfalls zum Marktstart oder wenigstens zeitnah aufgeschaltet werden. Mittelfristig soll die Box mit sämtlichen Straßen-, Tunnel- und Brückenmauten Europas umgehen können.

Weitere Informationen: https://www.dkv-euroservice.de

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44808428 / IT)