Fördertechnik

Umweltfreundliche Druckluft-Hebezeuge

12.10.2009 | Redakteur: Bernd Maienschein

JDN-Druckluft-Hebezug mini - die „Economie“-Serie für Industrie und Handwerk. Bild: J.D. Neuhaus

Bereits bei der Entwicklung und Herstellung von pneumatischen Hebezeugen und Krananlagen von J. D. Neuhaus wird größter Wert auf ökologische Verträglichkeit gelegt, wie es heißt. Allein die Langlebigkeit und Wiederverwertbarkeit seien schon ein wichtiger Umweltschutzbeitrag.

Können Hebezeuge umweltfreundlich sein? Diese Frage stellte sich der nach eigenen Angaben führende deutsche Hersteller von pneumatischen Hebezeugen und Krananlagen, die J.D. Neuhaus GmbH & Co. KG in Witten.

Bei Entwicklung und Herstellung auf ökologische Verträglichkeit achten

„Wir denken ja“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Wilfried Neuhaus-Galladé. „Darum ist die umweltorientierte Unternehmensführung bei J.D. Neuhaus fester Bestandteil der Unternehmenspolitik.“ Schon bei der Entwicklung und Herstellung von JDN-Produkten werde größter Wert auf ökologische Verträglichkeit gelegt. Allein ihre Langlebigkeit und Wiederverwertbarkeit seien schon ein wichtiger Beitrag zur Entlastung der Umwelt.

Darüber hinaus könnten JDN-Produkte dank des patentierten, selbstschmierenden Motors ölfrei betrieben werden. Die Schmierstoff-Emission sei gleich null, Schalldruckpegel und Luftverbräuche würden kontinuierlich minimiert.

Umweltverträgliche Fertigungsverfahren und Materialien anwenden

Gleichermaßen sei die Produktion auf die Minimierung von Energieverbrauch, Emissionen, Abwasser, Abfallaufkommen sowie die Anwendung umweltverträglicher Fertigungsverfahren und Materialien ausgerichtet. Es gehöre zu den wichtigsten Verpflichtungen der Führungskräfte, bei den Mitarbeitern das Verständnis, die Aufgeschlossenheit und das Verantwortungsbewusstsein zu fördern und damit die Voraussetzungen für die praktische Umsetzung der JDN-Umweltleitlinien zu schaffen.

Der Zertifizierungs-Prozess für das JDN-Umwelt-Management-System zur Dokumentation der Umweltpolitik nach ISO 14001 läuft bereits auf Hochtouren, wie zu erfahren war.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 321884 / Fördertechnik)