Stapleranbaugeräte

Mit Staplern fast alles möglich machen

23.05.12 | Autor / Redakteur: Reinhard Irrgang / Bernd Maienschein

Mit Greifzangen dieser Dimensionen hat der Stapler das Transportgut fest im Griff.
Bildergalerie: 8 Bilder
Mit Greifzangen dieser Dimensionen hat der Stapler das Transportgut fest im Griff. (Bild: Kaup)

Erst mit ebenso robusten wie leistungsstarken Anbaugeräten können Gabelstapler das gesamte Spektrum ihrer Einsatzmöglichkeiten entfalten. Entsprechend vielfältig ist das Angebot, das von Zinkenverstellgeräten und Seitenschiebern über Mehrfachpalettengeräte bis hin zu Ballen- und Coilklammern reicht.

Zu den Neuheiten von Kaup, einem der weltweit führenden Hersteller von Anbaugeräten für Gabelstapler sowie von Container-Spreadern, zählt das Dreifach-Palettengerät T429B-1-2-3. Das Gerät hat „in intensiven Langzeittests seine Qualität bewiesen“. Die Konstruktion aus Doppel-C-, C- und Rundprofilen gewährleistet auch in harten Einsatzbedingungen hohe Stabilität. Die verschleißfesten Gleitprofile garantieren lange Betriebszeiten, die optimierten Anschraubgabeln maximale Einsatzzeiten.

Stapleranbaugerät auf minimalen Serviceaufwand ausgelegt

Das Gerät ist im Sinne eines minimalen Serviceaufwandes konstruiert: Die Verwendung möglichst weniger Bauteile sowie der Einsatz optimaler Werkstoffe und die Einsatzzeit verlängernder Komponenten, wie beispielsweise von Spiralfedern anstatt verschleißintensiver Gasdruckfedern, ermöglicht, wie die Verantwortlichen betonen, „geringsten Wartungsaufwand bei sehr langen Serviceintervallen“.

Zudem reduziert die montagefreundliche Konstruktion die Kosten im Servicefall und erforderliche Routinearbeiten lassen sich schnell und einfach durchführen. So sind, wie Kaup mitteilt, „rund 95 % aller Verschleißteile lagermäßig vorrätig und können innerhalb von 24 h ausgeliefert werden“.

„Schwergewichte“ für Stapler mit 10 t Tragkraft zunehmend gefragt

Bei den Klammern erweiterte Kaup sein Angebot an Ballen-Zellulose- und Recycling-Klammern sowie deren Tragfähigkeiten. Betrug die Tragfähigkeit von Ballenklammern bis zu 5600 kg bei 600 mm Lastabstand, so stehen nun Klammern mit bis zu 6500 kg Tragfähigkeit bei 800 mm zur Verfügung, was „etwa 8650 kg bei 600 mm entspricht“. Mit dieser Programmerweiterung erfüllt Kaup die verstärkte Nachfrage nach Geräten für Gabelstapler mit bis zu 10 t Tragkraft.

Aber es geht noch schwerer: So hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren Tragdorne, Zinkenverstell-, Dreh- und Seitenkippgeräte, Coilklammern, Reifentransport- und Montagegeräte „und vor allem Mehrfachklammern in erheblichem Umfang für Stapler von 10 t Tragfähigkeit an aufwärts ausgeliefert“.

Ergänzendes zum Thema
Kleine „Klammerkunde“ für die Einsatzpraxis

Die Durwen Maschinenbau GmbH, Plaidt bei Koblenz, seit nunmehr 55 Jahren auf dem Markt aktiv, produziert ein umfassendes Spektrum von Stapleranbaugeräten, Mehrfachpalettengabeln, Klammer- und Zinkenverstellgeräten ebenso wie Teleskop- und Vorschubgeräte, Seitenschieber, Drehgeräte, Schaufeln, Kranarme sowie Dorne und Verlängerungen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33665430) | Fotos: Kaup