Jungheinrich

1. Excellence Awards der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung vergeben

25.05.12 | Redakteur: Bernd Maienschein

Wolfgang Behncke (rechts), Vorsitzender des Vorstands der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung, bei der Auszeichnung der Stipendiaten und Preisträger der 1. Excellence Awards am 22. Mai 2012.
Wolfgang Behncke (rechts), Vorsitzender des Vorstands der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung, bei der Auszeichnung der Stipendiaten und Preisträger der 1. Excellence Awards am 22. Mai 2012. (Bild: Maienschein)

Bei einer feierlichen Veranstaltung im Automuseum Prototyp in der Hamburger Hafencity wurden am 22. Mai 2012 erstmals Stipendiaten und Preisträger der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung ausgezeichnet. Zusätzlich zu den Stiftungspreisen wurden Preise der Jungheinrich AG an den Nachwuchs verliehen.

Die Preisträger der Technischen Universität Hamburg-Harburg sind Studierende des vierten und fünften Semesters im sogenannten großen Konstruktionsprojekt der Universität. Die Studierenden entwickeln in diesem Jahr innovative Hubkonzepte für Gabelstapler.

Jungheinrich-Preisträger erfinden Niveauregulierungsassistenten

Eine Preisträgerin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg beschäftigt sich in ihrer Bachelorarbeit mit der Analyse und Konzeption zur Integration von Lean-Methoden im Serienanlauf eines neuen Flugzeugprogramms, ein Preisträger derselben Hochschule geht in seiner Masterarbeit auf die Konzeption eines Technologiemanagementsystems im Unternehmensbereich Operations ein.

Bei den Preisträgern der Jungheinrich AG handelt es sich um drei Auszubildende, die sich im dritten Ausbildungsjahr zum Mechatroniker befinden. Sie bilden das Team „Energy“, das für die Erfindung eines Niveauregulierungsassistenten bei Staplern ausgezeichnet wird.

Talentförderung ist Investition in die eigene Zukunft

Jungheinrich-Vorstandsvorsitzender Hans-Georg Frey: „Mit der Vergabe der Excellence Awards wollen die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung und unser Unternehmen junge talentierte Menschen fördern. Damit stärken wir den Standort Deutschland, investieren in die eigene Zukunft und sichern unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit.“

Die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung, deren Zweck die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie der Bildung auf den Gebieten Elektrotechnik, Maschinenbau und Logistik ist, wurde 2004 mit einem Stiftungskapital von 6 Mio. Euro gegründet. Stifter sind die Gesellschafterfamilien Lange und Wolf und die Jungheinrich AG.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33880070) | Fotos: Maienschein