Kommissionierroboter

Magazino präsentiert Toru Cube

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Toru Cube ist für quaderförmige Objekte wie Bücher, Schachteln oder Schuhkartons optimiert.
Toru Cube ist für quaderförmige Objekte wie Bücher, Schachteln oder Schuhkartons optimiert. (Bild: Magazino)

Das Robotik-Start-up Magazino bringt eine neue Version des Kommissionierroboters Toru auf den Markt. Der Toru Cube soll eine intelligente Objekterkennung mit einer präzisen Greiftechnik vereinen und ermöglicht so den stückgenauen Zugriff auf das einzelne Objekt. Er verfügt jetzt außerdem über ein herausnehmbares Kommissionierregal.

Toru Cube ist für quaderförmige Objekte wie Bücher, Schachteln oder Schuhkartons optimiert. Im Vergleich zum Prototypen hat sich dem Unternehmen zufolge einiges getan: Der Cube kann nicht nur Bücher kommissionieren, sondern auch größere quaderförmige Objekte – von einem kleinen Taschenbuch über einen Schuhkarton bis zu einem schweren Lexikon oder einer Schachtel Schrauben. Eine weitere Neuerung ist das mitfahrende, herausnehmbare Kommissionierregal mit variablen Ebenen, in dem Toru 15 bis 20 durchschnittlich große Bücher oder andere quaderförmige Artikel zwischenlagern kann. Mit seiner ausfahr- und drehbaren Hubsäule soll es Toru Cube gelingen, Objekte in einer Höhe von 10 cm bis 209 cm zu greifen. Damit kann der Roboter sowohl das unterste als auch das oberste Regalfach von gängigen Fachbodenregalen bedienen. Auch der beidseitige Pickvorgang in einem Regalgang wird mit dem neuen Feature der drehbaren Hubsäule möglich. Der Roboter erreicht dadurch einen menschenähnlichen Aktionsradius und eine hohe Mobilität.

Erste Auslieferung an Pilotkunden

Im Vergleich zum Toru-Prototypen ist Toru Cube Magazino zufolge deutlich schneller im Warenlager unterwegs und auch die Objekterkennung mit dem von Magazino entwickelten Sheet-of-Light-Verfahren funktioniert nun zuverlässig. Zudem konnte die Pick-Leistung bei Toru Cube nochmals erhöht werden. Nach zwei erfolgreichen Testeinsätzen beim Verlagsauslieferer Sigloch in Blaufelden werden Mitte März die ersten beiden Cube an den Pilotkunden ausgeliefert. Dort wird der autonome Kommissionierroboter die Mitarbeiter beim Picken spezieller Fachbücher und wissenschaftlicher Publikationen unterstützen. Weitere Projekte sind bereits in Planung. So wird Toru Cube in den nächsten Monaten in einem Schuhlager eingesetzt, um dort automatisch Bestellungen von Schuhkartons ein- und auszulagern.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43844669 / Fördertechnik)