Kontaktdaten zu STAHL CraneSystems GmbH

Firmenname STAHL CraneSystems GmbH
Straße Daimlerstr. 6
PLZ/Ort 74653 Künzelsau
Land Deutschland
Telefon +49 (0)7940 1280
Telefax +49 (0)7940 128300
Homepage http://www.stahlcranes.com/
E-Mail info@stahlcranes.com


Kontaktformular zu STAHL CraneSystems GmbH

Ihre Anfrage wird als E-Mail an die bei uns hinterlegte Kontaktperson bei STAHL CraneSystems GmbH geschickt.


Ihr Name: Ihre Nachricht:
Ihre E-Mail:
Betreff:

Ansprechpartner

Frau Heike Metzger
Position: Abteilungsleiter/in / Bereichsleiter/in
E-Mail: heike.metzger@stahlcranes.com
Telefon: +49 (0)7940 128
Telefax: +49 (0)7940 128


Anfahrt



STAHL CraneSystems GmbH – alles für produktive Systemlösungen

Gerade für Hebezeuge und Krananlagen gelten strenge Sicherheitsbestimmungen. STAHL CraneSystems hat in über 130 Jahren ihres Bestehens viele davon mitgestaltet:

Die Qualität von STAHL CraneSystems ist so zum Maßstab für ein gesamtes Fachgebiet geworden.

Unsere globale Orientierung gibt unseren Kunden die Sicherheit, dass wir ihnen überall dort nah sind, wo unsere Produkte auf dem Weltmarkt eingesetzt werden.

Das STAHL CraneSystems-Programm bietet alles, was zur Verwirklichung individueller Kundenlösungen mit produktiver Synergie gehört.

STAHL CraneSystems bietet ein umfassendes Programm von fördertechnischen Komponenten und Produkten. Optimal miteinander kombiniert und für den jeweiligen Bedarf maßgeschneidert, realisieren wir produktive Systemlösungen, die zur internationalen Spitze im Materialfluss zählen. Ihren erfolgreichen Einsatz stellen wir durch kompetente Beratung, innovative Entwicklung, qualitätsorientierte Produktion sowie pünktliche Auslieferung, Montage und Installation sicher.

STAHL CraneSystems – der Krantechnikspezialist aus Hohenlohe

Gegründet im Jahre 1876, blickt STAHL CraneSystems auf über hundert Jahre Erfahrung in der Krantechnik zurück. An den beiden Fertigungsstandorten in Ettlingen (Baden) und Künzelsau entstehen mit ca. 500 Mitarbeitern technologisch führende Produkte. Weitere Mitarbeiter im Inland sowie 13 eigene Tochtergesellschaften arbeiten im Vertrieb und Service von Krantechnik „made in Hohenlohe“. Das Leistungsspektrum der Künzelsauer reicht von kleinen Elektrokettenzügen bis hin zu Krananlagen mit 160t Traglast. Heute nimmt STAHL CraneSystems eine führende Rolle in der industriellen Krantechnik ein. Wenn in Kraftwerken schwere Turbinen mit höchster Präzision zu heben sind, oder in Windkraftanlagen Lasten 170 m hoch gefördert werden, sind die STAHL CraneSystems Ingenieure zur Stelle: sie kennen die schwierigsten Hebeaufgaben und erarbeiten für ihre Kunden maßgeschneiderte Lösungen.

 

Weltmarktführer in explosionsgeschützter Krantechnik
Mit explosionsgeschützter Krantechnik ist das Unternehmen unbestrittener Weltmarktführer. In chemischen Anlagen oder in der Öl- und Gasförderung besteht die Gefahr, dass sich Gase oder Stäube in der Atmosphäre entzünden und Explosionen auslösen. STAHL CraneSystems bietet für diese hoch komplexen Anwendungen spezielle Kransysteme an, die es durch aufwendige Schutzmaßnahmen ermöglichen, die schweren Lasten sicher zu heben und zu transportieren.

Highlights waren zum einen im Jahr 2006 die Auslieferung eines Großauftrags für ein Projekt in Australien. STAHL CraneSystems lieferte hier die komplett explosionsgeschützte Krantechnik für die Wartung einer Erdgas-Verflüssigungsanlage, in der bis zu 100 t schwere Aggregate gehoben werden. Zum anderen liefert STAHL CraneSystems derzeit den größten Einzelauftrag in der Unternehmensgeschichte im Wert von mehreren Millionen Euro  für ein vergleichbares Projekt im Wüstenstaat Qatar.

Bei den Erdgasverflüssigungsanlagen (gas-to-liquid-plants) wird das Erdgas für den Weitertransport auf -162° Celsius abgekühlt,  der flüchtige und hoch explosive Energieträger verflüssigt und auf weniger als 1/600 des ursprünglichen Volumens verdichtet. In diesem Zustand wird das Gas mit speziellen Containerschiffen auf die Reise zu den Abnehmern auf der ganzen Welt geschickt werden.
 
Ausbildungsprogramme stehen hoch im Kurs
Eine Investition in die Zukunft stellt die Ausbildung von gewerblichen Mitarbeitern, Kaufleuten, Technikern und Ingenieuren dar. STAHL CraneSystems fördert die regionale Ausbildung durch aktive Beteiligung am Gemeinschaftsprojekt GABI, an dem mehrere Mittelständler aus Hohenlohe mitwirken. In einem gemeinsamen Ausbildungszentrum werden Azubis gezielt an spätere Aufgaben herangeführt.

Gute Chancen haben Studenten, die mit Praktika oder Diplomarbeiten die Gelegenheit haben, sich im Beruf zu bewähren und immer wieder Arbeitsplatzangebote erhalten. Bereits eine ganze Generation von Berufsakademie-Absolventen hat ihre Ausbildung bei STAHL CraneSystems absolviert. Besonders beliebt sind Auslandsaufenthalte bei den jungen Mitarbeitern. Azubis und Studenten waren schon in England, Skandinavien und den USA tätig, um Sprache, Kultur und Arbeitswelt in völlig neuer Umgebung kennen zu lernen. Eine Tätigkeit im Ausland kann übrigens durchaus eine Option für eine spätere Berufstätigkeit bei STAHL CraneSystems sein.
 
Wachstum in neuen Märkten
Bereits über 60% der Produkte werden im Ausland abgesetzt. Zu den wichtigsten Exportmärkten gehören Nordamerika, die Länder der Europäischen Union und Osteuropa.

Nur elf Jahre nach Gründung ist die amerikanische Tochtergesellschaft – ansässig in Charleston (SC) - zur bedeutendsten Auslandsvertretung gewachsen. Nach Einschätzung des Unternehmens sind die USA der weltgrößte Absatzmarkt für Brückenkrane – STAHL CraneSystems ist dort bereits zur Nummer drei beim Vertrieb von Elektroseilzügen aufgestiegen, die das Herzstück nahezu jedes Brückenkrans bilden.

Besonders positiv entwickelt sich das Geschäft im Mittleren Osten, wo die Tochtergesellschaft in Dubai am Boom im Energiesektor partizipiert. Egal ob es um Off-Shore-Projekte am Golf oder Ölplattformen in der Nordsee geht: die STAHL CraneSystems Gruppe ist mit ihren weltweiten Tochtergesellschaften ein gefragter Partner des internationalen Anlagenbaus.  Auch die Aktivitäten in den „global hot spots“ werden ausgebaut. So wurde vor kurzem eine eigene Niederlassung in Indien eröffnet.
 
Für das Jahr 2008 haben sich die Kranspezialisten aus Künzelsau viel vorgenommen. So stehen etliche Innovationen vor der Markteinführung. Auftragseingang und Umsatz sollen in ähnlichem Tempo wie im Vorjahr gesteigert werden.

 


Mitarbeiterzahl: 500 - 999

Umsatz: nicht erhoben

Gründungsjahr: 1876

Zertifikate:
ISO 9000 ff,VDA 6.1,