Versandsoftware

Heel vertraut auf EVA-Versandsoftware von Anton

| Redakteur: Bernd Maienschein

Arzneimittelhersteller Heel vertraut für den weltweiten Versand seiner Dokumente auf EVA (Export Versand Abwicklungssystem) des Göttinger Versandspezialisten Anton Software.
Arzneimittelhersteller Heel vertraut für den weltweiten Versand seiner Dokumente auf EVA (Export Versand Abwicklungssystem) des Göttinger Versandspezialisten Anton Software. (Bild: Heel)

Die Flexibilität der Versandsoftware EVA (Export Versand Abwicklungssystem) von Anton Software spielt eine zentrale Rolle, damit die Biologische Heilmittel Heel GmbH beim weltweiten Export den vielfältigen Anforderungen an die Pharmaindustrie und der strikten Einhaltung von Standards gerecht werden kann.

Mit der Automatisierung der Packlistenerstellung begann Heel vor knapp 30 Jahren die Digitalisierung ihrer Versandprozesse. Damals setzte der global agierende Pharmahersteller als einer der ersten Kunden auf die seinerzeit noch junge Firma Anton und arbeitet bis heute mit den innovativen Lösungen dieses Unternehmens. Seitdem wickelt Heel sein gesamtes internationales Versandaufkommen in 50 Länder zuverlässig und effizient über das modular aufgebaute EVA-System ab.

Länderspezifische Anforderungen erfüllen

Zu den bekanntesten Produkten von Heel zählen Traumeel, Neurexan, Vertigoheel, Zeel, Engystol, Euphorbium, Viburcol und Spascupreel. „Wir wickeln überwiegend Großsendungen per Spedition, als Landverkehr, Luft- oder Seefracht ab und erstellen dafür in EVA sämtliche Exportdokumente inklusive der Rechnungserstellung mit allen notwendigen Detailangaben“, so Rudolf Schönebeck, der als Customer Service Manager International bei Heel für die weltweite Auftragsabwicklung zuständig ist.

„Die Herausforderung besteht darin, dass gerade in der Pharmaindustrie jedes Land eigene Anforderungen aufgrund bestehender Registrierungen oder sonstiger kundenspezifischer Vorgaben an eine präzise Abwicklung stellt. Diese gilt es strikt zu berücksichtigen, was sich mit EVA gut realisieren lässt.“

Flexibel auf einzelne Anforderungen reagieren

Dass EVA eine 100%ige Eigenentwicklung von Anton ist, wirkt sich hier mit Sicherheit positiv aus, denn so kann das Unternehmen flexibel auf einzelne Anfragen reagieren. „Die Spezialisten von Anton haben es bisher immer geschafft, unsere Vorstellungen in EVA abzubilden und uns zeitnah Lösungen für die Praxis bereitzustellen“, ergänzt Schönebeck.

„EVA unterstützt das Unternehmen dabei, genauestens auf die Bedürfnisse seiner Kunden zu reagieren und darüber hinaus zuverlässig geltendes Recht in den jeweiligen Bestimmungsländern einzuhalten. Als ein wesentlicher Baustein wird auch das von Anton zertifizierte Atlas-Verfahren (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zoll-Abwicklungssystem) im Rahmen der Ausfuhr genutzt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44629408 / IT)