Neue GigE-Industriekamera-Modelle mit CMOS-Sensoren von ON Semiconductor

04.08.2017

IDS baut seine robuste Gigabit-Ethernet-Industriekameraserie GigE uEye FA zügig aus: Nach den ersten Modellen mit Sensoren von Sony sind nun sechs weitere Kameravarianten mit CMOS-Sensoren von ON Semiconductor erhältlich.

IDS baut seine robuste Gigabit-Ethernet-Industriekameraserie GigE uEye FA zügig aus: Nach den ersten Modellen mit Sensoren von Sony sind nun sechs weitere Kameravarianten mit CMOS-Sensoren von ON Semiconductor erhältlich. Neben einer Version mit dem schnellen SVGA-Global-Shutter-Sensor PHYTON 500 wird die GigE-Kamera jetzt auch mit dem 1,31 Megapixel Global-Shutter-Sensor PYTHON 1300 und mit dem kostengünstigen 4,92 Megapixel CMOS-Sensor MT9P006STC bzw. MT9P031STM angeboten. Alle neuen Modelle der GigE-Industriekamera sind sowohl als Farb- oder Monochrom-Variante lieferbar und können wahlweise mit der IDS Software Suite oder mit GigE Vision Firmware bestellt werden. Die Kameras sind „powered over Ethernet“ und wurden insbesondere für Einsätze in der Fabrikautomation, beispielsweise für den Roboteranlagen- und Maschinenbau, entwickelt.

Gehäuse, Steckverbinder, Objektivtuben und Kabel der GigE uEye FA Reihe erfüllen die Anforderungen der Schutzart IP65/67. Die neue Kameravariante UI-5130FA ist mit dem Global-Shutter-Sensor PHYTON 500 von ON Semiconductor (SVGA 800 x 600 Pixel) voll und ganz auf Geschwindigkeit ausgelegt. Sie erreicht eine Framerate von 205 Bildern pro Sekunde, wobei sich durch horizontales und vertikales Auslesen die Bildleserate noch weiter erhöhen lässt. Die Gigabit-Ethernet-Kamera ist für klassische Machine-Vision- und Inspektionsaufgaben prädestiniert. Die von IDS implementierte, softwareseitige FPN-Korrektur (Fixed Pattern Noise) sorgt außerdem für eine verbesserte, streifenfreie Bildqualität.

Das Modell UI-5140FA ist mit dem 1,31 Megapixel Global-Shutter-Sensor PYTHON 1300 eine optimale Wahl zur Erfassung bewegter Objekte in Industrieanwendungen. Die großen und lichtempfindlichen Pixel des Sensors sorgen in Verbindung mit der FPN-Korrektur auch hier für streifenfreie Bilder. Zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise 8-fach Multi-AOI, ein Line-Scan-Modus oder der HDR-Modus mit Kniepunkten machen diese Industriekamera zu einem vielseitigen einsetzbaren „Maschinenauge.“ Auch bei diesem Modell kann die Framerate von 88 fps durch horizontales und vertikales Auslesen noch gesteigert werden.

Mit dem 4,92 Megapixel CMOS-Sensor MT9P006STC ist die neue UI-5580FA ausgestattet. Der ½“ Sensor bietet eine Auflösung von 2560 x 1920 Pixeln sowie einen Rolling- und Global-Start-Shutter. Mit seiner enorm hohen Lichtempfindlichkeit ist er, ebenso wie das Monochrom-Pendant MT9P031STM - erhältlich in der UI-5480FA -, eine kostengünstige Alternative zu vielen gängigen CCD-Sensoren und eignet sich besonders für Anwendungen, die höchste Detailgenauigkeit in der Farbwiedergabe und eine kristallklare Bildqualität erfordern.