IFOY-Award

IFOY-Award stellt sich „intralogistischer“ auf

| Redakteur: Bernd Maienschein

Das IFOY-Logo bleibt unverändert, der Untertitel wurde um den Begriff „intralogistics“ ergänzt.
Das IFOY-Logo bleibt unverändert, der Untertitel wurde um den Begriff „intralogistics“ ergänzt. (Bild: IFOY)

Der Award „International Forklift Truck of the Year“ (IFOY-Award) hat seinen Namen in „International Intralogistics and Forklift Truck of the Year“ erweitert. Damit trägt die IFOY-Organisation dem Umstand Rechnung, dass inzwischen nicht nur Hersteller von Gabelstaplern ihre Neuheiten an den Start schicken können, sondern grundsätzlich alle Intralogistikanbieter. Das Akronym bleibt unverändert.

Bald ist es so weit: Am 1. September 2017 geht der IFOY-Award in seine mittlerweile sechste Runde – ab dann und bis zum 30. Oktober ist das Bewerberportal geöffnet. Als reiner Stapler-Award gestartet, nimmt die IFOY-Organisation mit der Jury-Vorsitzenden Anita Würmser an erster Stelle jetzt Kurs auf die gesamte Intralogistik. Wie Würmser sagt, habe die IFOY-Organisation von Anfang an Bewerbungen von System- und Softwareanbietern erhalten. Selbst die Stapleranbieter bauten längst nicht mehr nur Stapler, sondern konkurrierten mit Anbietern integrierter Intralogistiksysteme. „Die Umbenennung ist konsequent und sorgt für Chancengleichheit“, begründet die Jury-Vorsitzende die Aufnahme der Intralogistik in den Untertitel des Awards. Mit der Namensänderung einher geht die Einführung des „Best-in-Intralogistics“-Siegels. Wer es bekommt, hat das IFOY-Testverfahren erfolgreich durchlaufen.

Mehr Kategorien, mehr Chancen

Besonders erwähnenswert ist die Einführung neuer IFOY-Kategorien: Erstmals können Bewerber sich für die „Intralogistics Software of the Year“ sowie den „Intralogistics Robot of the Year“ bewerben. Leicht modifiziert wurde die Kategorie „Integrated Warehouse Solution“, in der Planungs- und Umsetzungskompetenzen der eingereichten Lösungen im Vordergrund stehen sollen und nicht so sehr die reinen Stapler. Weil die Cemat (23. bis 27. April 2018) in Hannover vor der Tür steht, auf der die IFOY-Awards traditionell im Wechsel mit der Münchener Fachmesse Transport Logistic verliehen werden, gibt es für 2018 die Kategorie „Krane und Hebezeuge“, deren Award alle zwei Jahre vergeben wird.

Nachfolgend sehen Sie alle Kategorien, in denen Sie sich beziehungsweise Ihre Produkte bewerben können:

  • Gegengewichtsstapler bis 3,5 t Hebefähigkeit;
  • Gegengewichtsstapler ab 3,5 t Hebefähigkeit;
  • Stapler und Fahrzeuge für spezielle Aufgaben;
  • Lagertechnikgeräte ab der zweiten Regalebene (Highlifter);
  • Lagertechnikgeräte bis zur ersten Regalebene (Lowlifter);
  • fahrerlose Transportsysteme/Shuttles;
  • Roboter-gestützte Lösungen;
  • Apps und Software;
  • Special of the Year;
  • Krane und Hebetechnik (nur 2018).

Weitere Informationen: http://ifoy.org/

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44816156 / Management)