Mergers & Acquisitions

In Time schnappt sich Ader

| Redakteur: Bernd Maienschein

Der mehrheitlich in Besitz der südaftikanischen Super Group befindliche KEP-Dienstleister In Time hat jetzt den spanischen Kurierdienst Ader übernommen.
Der mehrheitlich in Besitz der südaftikanischen Super Group befindliche KEP-Dienstleister In Time hat jetzt den spanischen Kurierdienst Ader übernommen. (Bild: In Time)

Der in Langenhagen bei Hannover ansässige deutsche Kurier- und Expressdienstleister In Time Express Logistik hat seinen langjährigen spanischen Netzwerkpartner Servicios Empresariables Ader, Barcelona, sowie zwei kleinere Schwestergesellschaften übernommen. Der Kaufpreis war nicht zu erfahren.

Mit dem Zukauf baut In Time, das zu den führenden Kurierunternehmen für eilige Frachtgutsendungen in Europa zählt, seine geographische Abdeckung im südwestlichen Teil Europas stark aus. Seit der Gründung im Jahr 1992 hat sich Ader zum führenden Kurierdienst auf der iberischen Halbinsel entwickelt. Der Dienstleister beschäftigt an 17 Standorten circa 120 Mitarbeiter.

Ader ist ein Synonym für das Gütertaxi

Der Name des Unternehmens, das einen Umsatz von rund 40 Mio. Euro pro Jahr erwirtschaftet, gilt im spanischen Markt als Synonym für das Gütertaxi. In-Time-Geschäftsführer Gerd Röttger: „Wer dort ein Kurierfahrzeug für einen eiligen Transport benötigt, bestellt sich einen ‚Ader‘.“ Durch eine wechselseitige Kooperation bei der Stellung von Frachtraumkapazitäten in den jeweiligen Stammmärkten über die vergangenen 15 Jahre habe man genug Zeit gehabt, sich von der Qualität des spanischen Logistikdienstleisters zu überzeugen, erklärt Röttger. Inzwischen hat aber das eigene Sendungsaufkommen für In Time auf der iberischen Halbinsel einen kritischen Umfang erreicht, der die Einführung eigener Strukturen erforderlich mache, heißt es.

Ausschlaggebend dafür seien die gestiegenen Transportbedarfe von bestehenden In-Time-Kunden aus dem Automobil- und dem Automobilzulieferersektor im Verkehr von und nach Spanien. Schon heute werden täglich Transporte von Deutschland und Osteuropa nach Spanien disponiert. „Unsere Kunden fordern von uns dort denselben Service und dieselben Qualitätsstandards wie in Deutschland. Obwohl Ader ein guter Partner für uns war, können wir durch eine vollständige Integration noch größere Vorteile für uns und unsere verladenden Kunden erzielen“, unterstreicht Röttger. In-Time-Geschäftsführer Torsten Prelle tritt per sofort in die Geschäftsführung von Ader mit ein. Der bisherige Manager Jordi Iglesias wird unter dem neuen Eigentümer als weiterer Geschäftsführer tätig sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44777113 / Management)