Lebensmittelsicherheit

Verpackung wirkt mit Kaltfolientechnik

01.08.12 | Redakteur: Bernd Maienschein

Bei der Produktion dieser neuartigen Verpackung sparen inline realisierte Veredelungseffekte mit der Kaltfolientechnik Zeit und Material ein.
Bei der Produktion dieser neuartigen Verpackung sparen inline realisierte Veredelungseffekte mit der Kaltfolientechnik Zeit und Material ein. ( Bild: Chesapeake )

Gemeinsam mit den Verpackungsspezialisten für Süßwaren von Chesapeake entwickelte die Confiserie Heilemann zwei Verpackungen für ihre Produktreihe „Sternenzauber“. Die Veredelung mit überdruckter Silberkaltfolie mit Gold und ein echter Swarovski-Kristall sind die Highlights der Verpackung.

Die Kristalle sind in Handarbeit aufgebracht. „Sternenzauber“-Pralinen gibt es in den Packungsgrößen 125 und 50 g. Schrift, Logo, Sterne und Schweif erzielen mit überdruckter Silberkaltfolie ihren faszinierenden metallischen Effekt. Lebensmittelkonformer partieller Mattlack und UV-Glanzlack auf Kaltfolie ergänzen die Veredelung.

Lebensmittelsicherheit ist gewährleistet

Für „Heilemann Sternenzauber“ fiel die Wahl auf sensorisch besonders für Süßwarenverpackungen geeigneten Frischfaserkarton Carta Solida 285 GM2 von Metsä Board. Druck und alle Veredelungseffekte erfolgen in einem Durchgang.

Die Kaltfolie ermöglicht es, Faltschachtelverpackungen mit neuen metallischen Effekten von höchster Brillanz zu veredeln. Chesapeake Deutschland Branded Packaging machte diese Technik auch für Lebensmittel nutzbar - unter Berücksichtigung aller Aspekten der Sicherheit.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34861620) | Fotos: Chesapeake