Ladungssicherung

Feng Shui für Logistikprofis

27.04.12 | Redakteur: Robert Weber

Das neue Zentrum für Ladungssicherung lockte zahlreiche Besucher an. Das Thema brennt den Logistikern unter den Nägeln.
Das neue Zentrum für Ladungssicherung lockte zahlreiche Besucher an. Das Thema brennt den Logistikern unter den Nägeln. (Bild: KfdM)

Marotech eröffnet sein neues „3G Europäisches Kompetenzzentrum für Ladungssicherung“ in Fulda. Mehrere Tausend Fachbesucher informierten sich über neue Trends in der Ladungssicherung. Der Clou: Die Feng-Shui-Philosophie sorgt für ein angenehmes Umfeld.

Die Bezeichnung „3G“ steht sinnbildlich für die in der Ladungssicherung zentrale Beschleunigungs- beziehungsweise Verzögerungskraft und die drei Bereiche Innovation, Wissen und Prüfen. Das „3G Europäisches Kompetenzzentrum für Ladungssicherung“ steht ab sofort im Dienste der Sicherheit im Straßenverkehr.

Starke Partner von TÜV bis GTÜ

Auf fünf Ebenen stehen über 2000 m² für Schulungen, Forschung und Entwicklung sowie Prüf- und Testeinrichtungen rund um die Ladungssicherung zur Verfügung. Ein Schwerpunkt liegt in der Vermittlung vertiefender theoretischer und praktischer Inhalte sowie die Entwicklung kundenspezifischer Konzepte für spezielle Transportanforderungen.

In enger Zusammenarbeit mit Prüforganisationen wie Eurosafe, Fraunhofer, IDH, TUL-LOG, Dekra, TÜV und GTÜ begleitet und unterstützt 3G die Entwicklung neuer, zukunftsweisender Produkte. Mit Impulsen in Wissenschaft und Wirtschaft fördert das Kompetenzzentrum die Verkehrssicherheit maßgeblich. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen in praxisnahe Empfehlungen und Lösungen einfließen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33447740) | Fotos: KfdM