Automotive Lean Production Award

Hella mit schlanker Produktionslogistik

| Redakteur: Robert Weber

Feierstimmung in Bremen: Das Hella-Werk ist Gewinner des „Lean Production Awards“.
Feierstimmung in Bremen: Das Hella-Werk ist Gewinner des „Lean Production Awards“. (Bild: Hella)

Der Automobilzulieferer Hella Fahrzeugkomponenten aus Bremen besitzt schlanke und effektive Prozesse. Deshalb gewannen die Norddeutschen in der Kategorie internationaler Mittelstand den „Automotive Lean Production Award“.

Der Preis zeichnet jährlich Unternehmen aus, die das Prinzip der schlanken Fertigung in beispielhafter Weise in die Praxis umsetzen und dadurch Wettbewerbsvorteile bei Qualität und Kosten erzielen können. Hinter dem „Automotive Lean Production Award“ steht die Unternehmensberatung Agamus Consult und die Fachzeitschrift Automobil Produktion.

Mehr Standards in der Logistik

Für preiswürdig bewertete die Jury unter anderem die „optimale Abstimmung der Produkt- und Prozessentwicklung sowohl eine hohe Standardisierung von Komponenten und Produkten als auch eine Reduktion der Produktkomplexität und eine höhere Standardisierung der Fertigungs- und Logistikprozesse“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34908250 / Management)