Farbetikettendrucker

Inhalte in einem Arbeitsschritt drucken

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Der bei Prologis erhältliche Epson Colorworks C7500 soll durch den Druck von Etiketten mit hervorragendem Kontrast und eine hohe Lebensdauer überzeugen.
Der bei Prologis erhältliche Epson Colorworks C7500 soll durch den Druck von Etiketten mit hervorragendem Kontrast und eine hohe Lebensdauer überzeugen. (Bild: Epson)

Der bei Prologis erhältliche Epson Colorworks C7500 soll durch den Druck von Etiketten mit hervorragendem Kontrast und eine hohe Lebensdauer überzeugen. Demnach liefert der Tintenstrahldrucker ein hochwertiges Ergebnis schneller und einfacher als Thermotransferdrucksysteme.

Zur Kennzeichnung ihrer Produkte setzen viele Unternehmen auf Thermotransferdrucksysteme. Das dadurch entstehende Druckbild eignet sich aufgrund der hohen Kontraste sowie der langen Haltbarkeit für ein breites Spektrum von Einsatzgebieten. Allerdings drucken diese Systeme baulich bedingt ausschließlich in der Farbe des aktuell eingesetzten Farbbandes, weshalb für ein mehrfarbiges Ergebnis die Notwendigkeit besteht, vorgefertigte Farbetiketten auf Lager zu legen und die variablen Daten anschließend in einem zweiten Schritt einzudrucken. Mit dem Epson Colorworks C7500 bietet Prologis, ein Spezialist für Farbetikettendrucksysteme, seinen Kunden nach eigenen Angaben die Möglichkeit, all dies in nur einem Arbeitsgang zu erledigen. So können je nach Bedarf farbige Templates direkt auf dem Drucker hinterlegt werden. Schickt der Nutzer dann wie gewohnt sein einfarbiges, meist schwarzes Druckfile an das Gerät, wird das gewünschte farbige Profil aus dem Speicher abgerufen, bei dem Schwarzdruck hinterlegt und das gesamte Etikett vollständig ausgegeben.

„Manche Unternehmen benötigen Etiketten in dutzend verschiedenen Varianten“, so Felix Deseler, Vertriebsleiter bei Prologis. „Aus diesem Grund empfinden unsere Kunden das Arbeiten mit dem Epson C7500 als große Erleichterung. Da der Drucker die Zebra Sprache (ZPL) beherrscht, ist ein sehr schnelles Update variabler Inhalte möglich, sodass auch sich ständig ändernde Inhalte kein Problem sind. Zudem arbeitet der C7500 stets mit UV- und witterungsbeständiger Tinte, sodass er auch für die sichere Erstellung von Energieaufklebern oder Gefahrstoffetiketten nach GHS/CLP-Standard bestens geeignet ist.“

Trotz der hohen Druckqualität gestaltet sich der Einsatz des Epson C7500 nach Informationen des Unternehmens äußerst wirtschaftlich. Großen Anteil daran hat die Verwendung von Blankoetiketten, weshalb keine Kosten mehr für die Anschaffung und Lagerung der verschiedenen vorgefertigten Etiketten entstehen. Auch der zeitliche Aufwand für die externe Vergabe des Auftrags, das Erstellen der Druckdatei und die Freigabe der Musterdrucke entfallen. Zudem können die vier Tintenpatronen einfach einzeln ausgetauscht werden, wodurch der Wartungsaufwand im Gegensatz zu einem Thermotransferdrucksystem mit den entsprechenden Farbbändern deutlich geringer ausfällt. Dabei arbeitet der C7500 mit einer maximalen Druckauflösung von 600 × 1200 dpi und einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 300 mm/s, wobei der permanente Druckkopf des Geräts keine Wärme entwickelt und sich daher nicht abnutzt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43855683 / IT)