KIT 2016: Produktionslogistik 4.0 live erleben

14.07.2016

Digitale Vernetzung, Produktionslogistik 4.0 – zwei Stichworte, die im Mittelpunkt des vierten Klinkhammer Intralogistik Tages (KIT) stehen. Fachvorträge, Networking und Führungen durch zwei Logistikanlagen stehen auf dem Programm am 9. November 2016.

Digitale Vernetzung, Produktionslogistik 4.0 – zwei Schlagworte, die im Mittelpunkt des vierten Klinkhammer Intralogistik Tages (KIT) stehen. Das Besondere am KIT ist der Praxis-Schwerpunkt. Es erwarten die Teilnehmer Führungen durch die gerade fertiggestellte Logistikanlage der Göpfert Maschinen GmbH und das Logistikzentrum der BIG-Spielwarenfabrik mit Vorträgen zu Details der Anlagen. Aus der Praxis für die Praxis.

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Klinkhammer Group ihren KIT – Klinkhammer Intralogistik Tag. Am 9. November geht es um das Thema „Produktionslogistik 4.0“ bei der Maschinenfabrik Göpfert. Am Standort Wiesentheid hat der weltweit führende Hersteller von Maschinen für die Verarbeitung von Wellpappe ein neues Logistikkonzept umgesetzt. Die Druck-, Rill- und Schneidemaschinen des unterfränkischen Herstellers sind in über 50 Ländern der Welt im Einsatz. Mit der Klinkhammer Group hat die digitale Vernetzung der Montagelinien und Ersatzteileversorgung im Lager Einzug gehalten. Die manuellen Prozesse wurden durch ein automatisiertes Lager und eine beleglose Kommissionierung ersetzt. Dabei sorgt ein automatisches, sehr kompaktes Behälter- und Palettenlager mit Vorzone und Kommissionier-Arbeitsplätzen für optimale Abläufe. Gleichzeitig wurde der Wareneingang mit Wareneingangsprüfung für Fremdfertiger sowie der Warenausgang für Neu- und Ersatzteile in den Materialfluss eingebunden und digital vernetzt. Den zweiten Höhepunkt bildet die Demoführung bei der BIG-Spielwarenfabrik, die einen weiteren Einblick in optimierte Produktionslogistik gewährt.

Blick hinter die Kulissen und Informationen aus erster Hand

Wie immer steht beim KIT, Klinkhammer Intralogistik Tag, die Praxis im Vordergrund. Neben den Vorträgen bleibt genügend Zeit für Gespräche und Live-Vorführungen. So dürfen die Besucher erneut hinter die Kulissen schauen und die Intralogistiklösungen der Göpfert Maschinen Gmbh in Wiesentheid und, nur wenige Kilometer entfernt, der BIG-Spielwarenfabrik, mit einer Produktion von täglich 2000 BIG-BOBBY-CARS, besichtigen und mit Experten und Anwendern vor Ort sprechen. „Diesmal erwartet die Teilnehmer des KITs ein doppelter Höhepunkt. Zum einen die äußerst kompakte Umsetzung eines Behälter- und Palettenlagers inklusive Einbindung aller Lagerbereiche in eine vernetzte Materialflusslösung bei Göpfert, zum anderen die automatisierte Lagerlösung der BIG-Spielwarenfabrik für die weltweit operierende SIMBA DICKIE GROUP,“ erläutert Frank Klinkhammer, Geschäftsführer der Klinkhammer Group. „So bekommen die Teilnehmer einen seltenen Einblick in optimierte Intralogistikprozesse von zwei sehr unterschiedlichen Branchen – dem Maschinenbau und der Spielwarenindustrie.“ Die BIG-Spielwarenfabrik hat im Bereich Produktionslogistik einiges zu bieten: Von der Spritzerei und Blaserei zum Halbfertiglager, weiter zur Versorgung der Montagestraßen, über Palettier-Roboter und Paletten-Stretcher, die Einlagerung der Fertigware in das 30 m hohe, 8-fachtiefe, automatische Silo-Hochregallager, über 90 Kommissionierbahnen und Datenfunk-Stapler bis zum Warenausgang. Den Abschluss des Klinkhammer Intralogistik Tages bildet eine Abendveranstaltung mit Brauerei-Rallye und Ritteressen. Hier steht der Austausch der gewonnen Eindrücke und das Networking im Mittelpunkt.

Eingeladen sind Logistik-, Warehouse-, Produktions- und IT-Spezialisten, um zu erfahren, wie sie ihre Lagerlogistik noch effizienter gestalten und Prozesse wirklich vereinfachen können. Der KIT in Wiesentheid bei Würzburg ist, wie auch in den Vorjahren, von der Teilnehmerzahl begrenzt, die Teilnahme kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 17. Oktober 2015 möglich.

Eckdaten

KIT – Klinkhammer Intralogistik Tag 2016

  • Datum: 9. November 2016
  • Ort: Wiesentheid bei Würzburg
  • Anmeldung bis 17. Oktober 2016
  • Informationen und Anmeldung: http://www.klinkhammer.com/kit-2016/
  • 2 Live-Demos bei Göpfert Maschinen und BIG-Spielwarenfabrik

Hintergrund Klinkhammer Group:

Ob Neubau eines Zentrallagers, Erweiterung oder Retrofit einer bestehenden Anlage, die Klinkhammer Group ist Spezialist für optimierte Logistikprozesse - vom innovativen Logistikkonzept über die Installation der Lagertechnik bis hin zur zukunftsweisenden Software bietet Klinkhammer alles aus einer Hand. Als unabhängiger Intralogistik-Experte mit internationaler Ausrichtung hat die Klinkhammer Group Automatisierungslösungen für eine Vielzahl an Branchen und Unternehmensgrößen realisiert. Sie zählt seit über 40 Jahren zu den führenden Anbietern in Europa.

Die Klinkhammer Group versteht sich dabei mit ihrer 360°-Philosophie als Life-time-Partner von der Analyse und Planung über die Softwareentwicklung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe - inklusive Rundum-Versorgung durch das Service24-Konzept. Die Kunden können sich dabei immer auf den neutralen Gesamtblick verlassen, der alle relevanten Marktentwicklungen berücksichtigt. Klinkhammer ist weder Marken noch Lieferanten verpflichtet. So bekommen Kunden immer die bestmögliche Lösung, die Unternehmensabläufe wirklich vereinfacht.

Weitere Informationen zur Klinkhammer Group unter www.klinkhammer.com