Speziallager

Erste Lagertechnik für Galvanogestelle in Deutschland

27.09.2011 | Redakteur: Bernd Maienschein

Das neue Lager bei BIA umfasst 396 Stellplätze für Ladungsträger mit bis zu fünf Galvanogestellen pro Warenfenster. Bild: BSS Bohnenberg

BSS Bohnenberg hat für BIA Kunststoff- und Galvanotechnik ein neues Lager mit 396 Stellplätzen für Ladungsträger mit bis zu fünf Galvanogestellen pro Warenfenster entwickelt. Vor dem Umbau wurden die Gestelle in Gitterboxen gelagert.

Eine zufriedenstellende Lagerhaltung der Galvanogestelle gab es bei BIA nicht. Gitterboxen dienten als Aufbewahrungsstätte, boten aber keinerlei Schutz. Es kam zu Beschädigungen der Gestelle, zudem gab es Schwierigkeiten, das passende Gestell im richtigen Moment zu finden.

Branchenweit erste Automatiklösung dieser Art

Ein innovatives Konzept zur Gestellorganisation musste also her und man war sich schnell einig, die Lagerhaltung zu automatisieren, sodass kurz darauf mit der Planung begonnen wurde. Ein solches Sonderlager wurde bislang noch nie gebaut, die Suche nach einem geeigneten Partner stellte sich als erste Herausforderung dar.

Die BSS-Materialflussgruppe überzeugte mit einer völlig neuen Idee der Lagerhaltung. Paletten, Behälter, Tablare oder verwandte Ladungsträger kamen nicht in Frage, so dass man in kürzester Zeit ein Konzept entwickelte, welches alle Anforderungen an die Lagerung von Galvanogestellen erfüllte. Ein vierköpfiges Team stellte innerhalb von nur knapp sechs Monaten ein Lager auf die Beine, welches branchenweit die erste Automatiklösung dieser Art darstellt.

Ladungsträger wurden neu entwickelt

Die Anlage mit einer Länge von 38 m und einer Breite von 8 m bietet Platz für 396 Ladungsträger. Eingelagert werden nicht mit Artikeln bestückte Galvanogestelle. Maximal können zehn Gestelle, die zusammen bis zu 230 kg wiegen dürfen, in die neu entwickelten Ladungsträger gehängt werden; variabel je nach Größe der Gestelle. Jeder Ladungsträger hat eine Kapazität von zwei Warenfenstern. Pro Stunde können bis zu 20 Träger ein- und ausgelagert werden (zehn Ladungsträger).

Die von BSS konzipierten Sonderladungsträger wurden extra für diese Art von Lagerung neu entwickelt. Sie werden im Regal auf Auflagekonsolen abgelegt und problemlos durch das Regalbediengerät (RBG) angehoben. Dabei fährt das spezielle Einzinkenteleskop in die dafür vorgesehene Aufnahme und hebt den Ladungsträger aus dem Lagerplatz.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 384496 / Lagertechnik)