Kleinteilelager

Mehr Platz für Glööckler – Intralogistiker bauen aus

| Redakteur: Robert Weber

Die neue Tapetenserie des Designers Glööckler findet dank Klinkhammer Platz im erweiterten AKL.
Die neue Tapetenserie des Designers Glööckler findet dank Klinkhammer Platz im erweiterten AKL. (Bild: Marburger Tapetenfabrik)

Sie sind prachtvoll, pompös, in Leoparden-Optik, mit Engelsflügeln und Pfauenfedermotiven – die Tapeten des exzentrischen Designers Harald Glööckler. Die Marburger Tapetenfabrik lagert ihre neuen Designschätze passend dazu in einem modernen Lager von Klinkhammer. Jetzt mussten die Intralogistiker die Logistiklandschaft erweitern.

Die Tapetenspezialisten und die Intralogistiker arbeiten seit 2007 zusammen. Klinkhammer plante und realisierte damals die logistische Lösung und koordinierte Fassade und Stahlbau. Man entschied sich für eine vollautomatische Lösung sowohl beim Hochregallager (15420 Stellplätze) als auch beim Kleinteilelager (10.320 Stellplätze). Die Nürnberger erweiterten nun das AKL um eine Gasse und schufen damit Platz für mehr als 50% neue Stellplätze. Glööckler wird es freuen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35006970 / Lagertechnik)