Schienen-Güterverkehr

Rail Cargo Austria feiert Jubiläumstransport mit Spezial-Container

15.03.2010 | Redakteur: Volker Unruh

Die Unternehmen Sappi, Rail Cargo Austria und Innofreight feiern 1 Mio. Schienentransporte mit Spezialcontainern für die Holzindustrie. Zu den Gratulanten gehört auch Österreichs Infrastrukturministerin Doris Bures (Mitte). Bild: ÖBB/RCA

Eine Million Bahntransporte für die Holzindustrie in der Steiermark waren Anlass für eine Jubiläumsveranstaltung unter Beteiligung österreischischer Politprominenz. Seit 2004 setzt der Papierhersteller Sappi am Standort Gratkorn auf den Spezialcontainer der steirischen Innofreight-Gruppe. Rail Cargo Austria (RCA) wickelt die Schienengütertransporte ab.

In Gratkorn befindet sich Österreichs bedeutendster Umschlagplatz der Papierindustrie. Holzhackschnitzel sind der wichtigste Rohstoff für die Produktion von Papier. Für Sappi, einem weltweit führenden Hersteller von gestrichenen Feinpapieren, wie es heißt, habe der Umweltschutz und damit auch der Bahntransport seit jeher hohe Priorität.

Container für umweltfreundlichen Hackschnitzel-Transport

Um diese Unternehmensleitlinie zukunftssicher zu gestalten, war man in Gratkorn gemeinsam mit der Papierholz Austria GmbH schon seit Längerem auf der Suche nach einem Transportsystem für Hackschnitzel, das den zukünftigen Anforderungen gerecht werden konnte: Umweltfreundlich, flexibel und robust sollte es sein.

Nach umfangreichen Tests und Analysen von verschiedenen Systemen und Anbietern kristallisierte sich der Woodtainer von Innofreight als optimale Lösung heraus, wird berichtet.

Nach der Grundsatzentscheidung sei es notwendig gewesen, auch die werkseigenen Gleisanlagen entsprechend zu adaptieren und zu erweitern. Eine Entscheidung, die Sappi trotz erheblicher Investitionen leicht gefallen sei, da schnell klar gewesen wäre, welches Potenzial im Verkehr mit Containertransporten steckt: Sappi Gratkorn wickelt heute mehr als 90% der schienenrelevanten Hackguttransporte mit der Bahn ab.

Spezialcontainer Woodtainer

Die steirische Innofreight-Gruppe hat vor acht Jahren mit der Entwicklung des Spezialcontainers Woodtainer begonnen und verfügt derzeit über 2500 Behälter im Fuhrpark, die bei Güterbahnen wie Rail Cargo Austria, DB Schenker Rail oder SBB Cargo erfolgreich im Einsatz stehen.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 340065) | Archiv: Vogel Business Media