Telematik

Flottenbetreiber für Test gesucht

16.04.12 | Redakteur: Bernd Maienschein

Ein Praxistest soll das Einsparpotenzial der Vehco-Telematiksoftware unter Beweis stellen. (Bild: Vehco)
Ein Praxistest soll das Einsparpotenzial der Vehco-Telematiksoftware unter Beweis stellen. (Bild: Vehco)

Im Juni startet der Telematikdienstleister Vehco einen groß angelegten Praxistest: 50 Lkw sollen bis dahin kostenlos mit einer neu vorgestellten Bordcomputerlösung ausgerüstet werden. Zwei Transportunternehmer, die mit Hilfe der Technik ihren Flottenverbrauch und ihre Kosten senken wollen, werden dafür gesucht.

Die Vehco-Gruppe ist nach eigenen Angaben einer der größten europäischen Telematikdienstleister. Das Unternehmen hat bereits mehr als 30.000 Lkw und Busse mit Bordcomputern ausgestattet, mit deren Hilfe 800 Kunden Kraftstoffkosten sparen, Administrationskosten senken sowie Qualität und Produktivität steigern.

Ende Mai werden die Teilnehmer per Losentscheid ermittelt

Bewerben können sich für den Flottenversuch alle Betreiber von Lkw-Flotten mit einer Größe von mindestens 20 Fahrzeugen, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig sind. Vehco stellt nicht nur die Bordcomputer zur Verfügung, sondern betreibt während des gesamten Testzeitraums die komplette Telematiklösung.

Außerdem unterstützen die Vehco-Experten die Unternehmer bei der Einführung sowie dem Erreichen der Pilotziele. Ende Mai wird das Los entscheiden, welche zwei Unternehmen am Test teilnehmen dürfen. Informationen zum Ablauf und den Teilnahmevoraussetzungen sind hier erhältlich.

Bereitgestellte Technik ist rund 100.000 Euro wert

Neben dem gezielten Analysieren und Verbessern des Fahrverhaltens können mit der Telematiklösung auch die Lenk- und Ruhezeiten überwacht, die aktuellen Positionsdaten abgerufen oder das gesamte Auftragsmanagement durchgeführt werden. Zudem lassen sich mit den Bordcomputern die Daten des digitalen Tachografen oder Temperaturen fernauslesen.

Die von Vehco kostenlos bereitgestellte Technik entspricht einem Wert von 100.000 Euro, die auf ein Teilprojekt mit 20 und ein weiteres mit 30 beteiligten Fahrzeugen aufgeteilt werden. Die Erfahrungen und Ergebnisse des Großversuchs unter Praxisbedingungen werden laufend dokumentiert und in den Fachmedien veröffentlicht.

Der Test läuft über zwölf Monate

Bereits im Juni sollen die Bordcomputer eingebaut und der Praxistest gestartet werden. Neben den Mitarbeitern der Flottenbetreiber werden auch die Telematik-Experten von Vehco Einblick in die gesammelten Daten erhalten und wertvolle Verbesserungstipps geben.

Im Laufe des Testzeitraums von zwölf Monaten wird Vehco die Ergebnisse des Versuchs regelmäßig veröffentlichen. Die konkret erzielten Einsparungen und Vorteile für die Unternehmen, wie zum Beispiel beim Dieselverbrauch und den CO2-Emmissionen, werden dabei im Vordergrund stehen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33216150) | Fotos: Vehco