E-Commerce

Was planen Amazon und Ebay beim Sofort-Lieferservice?

06.08.12 | Redakteur: Robert Weber

Die Lager sind da: Experten behaupten, dass Amazon prüfe, ob es einen eigenen Dienst für die Nahbelieferung aufbauen will.
Die Lager sind da: Experten behaupten, dass Amazon prüfe, ob es einen eigenen Dienst für die Nahbelieferung aufbauen will. (Bild: Amazon)

Der Einkauf im Netz floriert. In den USA testet Ebay bereits einen Sofort-Lieferservice. Auch in Europa könnte das Zustellkonzept funktionieren. Die Logistik ist bereits vorhanden.

Die Plattform „Exciting Commerce“ spekuliert über lokale Expresslieferungen von Amazon. Die Blogger analysieren die regionale Verteilung der Amazon-Logistikzentren und kommen zu dem Ergebnis, dass das Unternehmen die Regionen gut beliefern könnte. Es mangele noch an Standorten in Norddeutschland, heißt es. Weiter berichten die Schreiber im Zusammenhang mit Nahbelieferungen: „Die große Frage wird sein, wie Amazon die Nahbelieferung organisiert, ob es hierfür auf bestehende Anbieter setzt oder ob es einen eigenen Dienst aufbaut bzw. sich mit einem verbündet“.

Dazu passt auch das Zitat Andrej Busch, Chef von DHL Paket Deutschland im „Kölner Stadt Anzeiger“: „Die Frage ist auch nicht, ob, sondern wann wir den Service bundesweit anbieten. Zunächst konzentrieren wir uns aber auf Ballungsräume.“ Interessant: Auch in Großbritannien wird das Thema diskutiert. MM Logistik berichtete bereits darüber. Mehr hier.

Ebay testet in San Francisco

Einen Tick weiter scheint Ebay schon zu sein. Nach Informationen von channelparter.de testet das Unternehmen bereits einen Sofort-Lieferservice in San Francisco. Ebay Now soll das Produkt heißen. Mehr hier

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34931460) | Fotos: Amazon