Mergers & Acquisitions

Porsche Automobil Holding kauft PTV Group

| Redakteur: Bernd Maienschein

Porsche-Vorstandsmitglied Philipp von Hagen (l.) und Vincent Kobesen, CEO der PTV Group, besiegeln die Übernahme von PTV durch den Sportwagenhersteller.
Porsche-Vorstandsmitglied Philipp von Hagen (l.) und Vincent Kobesen, CEO der PTV Group, besiegeln die Übernahme von PTV durch den Sportwagenhersteller. (Bild: PTV)

Porsche, Stuttgart, hat bekannt gegeben, für über 300 Mio. Euro den Verkehrsspezialisten PTV Planung Transport Verkehr aus Karlsruhe gekauft zu haben. Die PTV-Firmengruppe entwickelt mit weltweit mehr als 800 Mobilitätsexperten Software und liefert Expertise für die Planung von Verkehr und Transportlogistik. Porsche sieht in der Optimierung von Personen- und Warenströmen erhebliches Wachstumspotenzial, wie es in einer Pressemeldung heißt.

Vincent Kobesen, CEO der PTV Group, begrüßt den Einstieg von Porsche SE: „Wir haben jetzt den passenden strategischen Investor für unser Unternehmen gefunden, mit dem wir eigenständig bleiben und unsere ambitionierten Ziele für die nächsten Jahre noch besser umsetzen können.“ Die PTV Group kann in den letzten Jahren eine positive Umsatzentwicklung und zweistellige Wachstumsraten aufweisen. Im letzten Geschäftsjahr 2015/16 (endete zum 31.03.) wurden 93 Mio. Euro erwirtschaftet, der Jahresabschluss für 2016/17 wird in Kürze vorliegen. Kobesen ergänzt: „Da werden wir erstmals in unserer Firmengeschichte die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro knacken.“

PTV-Software in ganz Europa im Einsatz

Das erfahrene Managementteam wird das Geschäft der PTV auch in Zukunft leiten, wie es weiter heißt. In Bezug auf die bestehenden Standorte und Mitarbeiter ist weiteres Wachstum geplant.

Moderne Technologien für das Trendthema Mobilität sind weltweit gefragt. Mehr als 2500 Städte setzen bereits PTV-Produkte ein. Transporte in über 1 Mio. Fahrzeugen werden mit PTV-Software täglich disponiert. Bei den Olympischen Spielen in London kam Verkehrssimulationssoftware von PTV zum Einsatz. Auch das Europäische Verkehrsmodell, das für die EU-Kommission im Projekt Trimode den gesamten Personen- und Güterverkehr in Europa abbildet, wird derzeit mit PTV-Software entwickelt.

Investitionen in das Zukunftsthema MaaS

Für neue Mobilitätsangebote wie Mobility-as-a-Service (MaaS) interessieren sich Fahrzeughersteller, Service Provider, Logistikdienstleister, Technologielieferanten und Städteplaner gleichermaßen. Dafür hat PTV ein spezielles Programm entwickelt, das ein komplettes Portfolio an Technologien bietet – für die Planung von MaaS-Operationen bis hin zum Betrieb und zur Steuerung von MaaS weltweit. In dieses Zukunftsthema wird PTV gezielt weiter investieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44729312 / Management)