Fördertechnik

Reflexschranke kommt ohne Reflektor aus

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die neue Reflexschranke kommt ohne Reflektor aus und kann in rauen Umgebungen mit Temperaturbereichen von -40 bis 60 °C verbaut werden.
Die neue Reflexschranke kommt ohne Reflektor aus und kann in rauen Umgebungen mit Temperaturbereichen von -40 bis 60 °C verbaut werden. (Bild: Wenglor)

Einfaches Handling und weniger Stillstandszeiten verspricht Wenglor den Anwendern seiner neuen Reflexschranke, die etwa an Förderanlagen oder bei Verpackungsprozessen zum Einsatz kommen. Die Reflexschranke P1MM001 erkennt mit nur einem Knopfdruck jedes Objekt mit einer Distanz bis zu 500 mm, das sich zwischen ihr und einem beliebig definierten Hintergrund wie beispielsweise die Seitenwange einer Förderanlage befindet.

Für diese Eigenschaft verwendet die Neue ein einzigartiges Funktionsprinzip, das auf der Auswertung der Signalstärke und der Winkelmessung basiert und mit dem sie sogar transparente Objekte ohne Reflektor erkennt. Für zusätzliche Prozesssicherheit sorgt die intelligente Funktion zur dynamischen Nachregelung der Schaltschwelle, die äußere Störfaktoren ausgleicht.

Ein Druck auf die Teach-in-Taste genügt

„Durch den Verzicht auf Reflektoren benötigen Reflexschranken weniger Raum und können flexibler in das Design der Anlagen integriert werden. Damit liegen sie im Trend mit den immer kompakteren Maschinen in der Automatisierungsbranche“, erläutert Wenglor-Produktmanager Christoph Lang und fügt hinzu: „Weitere positive Effekte sind die Kosten- und Zeiteinsparungen bei der Inbetriebnahme, da weniger Komponenten benötigt, installiert und gewartet werden müssen.“

Neben dem enormen Einsparpotenzial bietet die Reflexschranke eine intelligente Funktion zur dynamischen Nachregelung der Schaltschwelle. Sie gleicht äußere Einflüsse wie Verschmutzung und Temperaturschwankungen aus und sorgt so für ein dauerhaft präzises Schaltverhalten und weniger Stillstandszeiten, da keine Nachjustierung erforderlich ist. Benutzerfreundlichkeit steht bei der neuesten Generation der Reflexschranken ebenfalls im Fokus. Das sichtbare Rotlicht ermöglicht eine einfache Ausrichtung der Sensoren, während ein Knopfdruck auf die Teach-in-Taste genügt, um sie für die jeweilige Anwendung einzulernen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44737410 / IT)