Euroblech 2008

Dünnere Anschlagketten bei gleich hoher Sicherheit

21.10.2008 | Redakteur: Josef-Martin Kraus

RUD Ketten präsentiert auf der Messe Euroblech 2008 den ICE unter den Anschlagketten. Mit dieser Entwicklung konnte laut RUD „die Schallmauer in der Kettentechnologie“ durchbrochen werden. So ermöglicht die Kette ICE der Güteklasse 12 bei reduzierten Glieddurchmessern (8, 10 und 13 mm) eine erhebliche Gewichtseinsparung im Vergleich zu Produkten der Güteklasse 8 – und das bei gleicher Sicherheit.

Das sei einmalig, heißt es auf der Messe. Als Kenndaten werden eine bis 60% höhere Tragfähigkeit und Zurrkraft, eine 30% höhere Oberflächenhärte und eine Kerbschlagzähigkeit von über 55 J bei einer Temperaturbelastung von –60 °C hervorgehoben. Grundlage dafür war die Entwicklung einer Stahllegierung, die patentiert wurde. Nach Angaben von RUD Ketten ist sie die Basis dafür, dass der Glieddurchmesser gegenüber einer Kette der Güteklasse 8 nun immer „eine Nummer kleiner“ gewählt werden kann.

RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG, Halle 17, Stand B01

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 275060 / Verpackungstechnik)