Buss

Labor-Ko-Kneter zur Compoundentwicklung

| Redakteur: Carmen Kural

Bildergalerie: 1 Bild
(Bild: Buss)

Buss hat seine MX-Baureihe durch den Labor-Ko-Kneter MX 30 erweitert. Der Labor-kneter mit nachfolgender Austragsschnecke ist ausgelegt für Durchsätze von 5 bis 25 kg/h beziehungsweise für Produktmengen ab 300 g; die maximale Schneckendrehzahl beträgt 800 min-1. Dosierungen für die Materialzufuhr oder unterschiedliche Granulierungen erweitern den Kneter zu einer Kleincompounderlinie, mit der sich neben dem Einsatz bei Entwicklungsaufgaben auch Mustermengen für Kundenversuche oder Compounds in kleineren Losgrößen produzieren lassen, so der Anbieter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33659140 / Verpackungstechnik)