Kommissionierverfahren

Welches Kommissionierverfahren soll es sein?

| Autor / Redakteur: Sabine Barde / Bernd Maienschein

Die Nutzung von Datenbrillen läuft gerade an. Immer mehr Unternehmen greifen auf die Hightech-Gerätschaften zurück, da sie effizientere Strukturen versprechen. Eines von ihnen ist Dr. Babor: Der Kosmetikanbieter hat das Pick-by-Vision-System von Picavi live im Einsatz.
Die Nutzung von Datenbrillen läuft gerade an. Immer mehr Unternehmen greifen auf die Hightech-Gerätschaften zurück, da sie effizientere Strukturen versprechen. Eines von ihnen ist Dr. Babor: Der Kosmetikanbieter hat das Pick-by-Vision-System von Picavi live im Einsatz. (Bild: Picavi)

Schon sei jeher gilt die Kommissionierung als einer der wichtigsten und anspruchsvollsten Logistikprozesse, da sie einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit des Kunden hat. Nicht zuletzt durch den boomenden Onlinehandel wird sie heute zur zentralen Stellgröße für die Kundenzufriedenheit. Kunden erwarten nicht nur, dass ihre georderten Artikel korrekt, sondern auch schnellstmöglich bei ihnen eintreffen.

Die Kommissionierung unterliegt dabei einem immensen Kostendruck, besonders in Zeiten des E-Commerce, in denen das Bestellvolumen gewachsen, die Anzahl der Artikel, die pro Bestellvorgang verschickt werden müssen, gesunken ist und das Sortiment und die Variantenvielfalt eines Produkts stark zugenommen haben. Die Verfahren, mit denen Kundenaufträge kommissioniert werden, sind sehr unterschiedlich und abhängig von der Auftragsmenge, der Artikelzahl, der Artikelbeschaffenheit, der Gängigkeit der Artikel sowie der Lagerstrategie. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen manuellen und automatisierten Kommissioniersystemen. Im Folgenden werden die wichtigsten manuellen Kommissionierverfahren mit ihren Vor- und Nachteilen erläutert.

Was bedeutet kommissionieren eigentlich?

Vorab möchten wir den Begriff „Kommissionierung“ näher erklären. Mit dem Logistikprozess „Kommissionierung“ wird die Zusammenstellung von Waren jeglicher Art und Größe entsprechend eines vorab erteilten Auftrages definiert (siehe Kasten 1).

Ergänzendes zum Thema
 
Daraus besteht der Prozess (Kasten 1)

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44670776 / Lagertechnik)