Elektromobilität

10.000 „StreetScooter“ bei der Deutschen Post

| Redakteur: Gary Huck

Die „StreetScooter“-Flotte der Deutschen Post DHL Group hat bereits über 100 Mio. km zurückgelegt.
Die „StreetScooter“-Flotte der Deutschen Post DHL Group hat bereits über 100 Mio. km zurückgelegt. (Bild: DHL)

DHL hat in seiner Zustellbasis in Köln-Ehrenfeld den 10.000sten elektrisch angetriebenen „StreetScooter“ präsentiert. Insgesamt hat die E-Flotte des Konzerns bereits über 100 Mio. km zurückgelegt.

Zusammen mit Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, stellte Postvorstand Tobias Meyer den 10.000sten „StreetScooter“ der Deutschen Post vor. Mit der beachtlichen E-Flotte des Konzerns werden laut DHL jährlich etwa 36.000 t CO2 eingespart. Ergänzt werden die „StreetScooter“ durch 12.000 E-Bikes und E-Trikes. Die Post unterhalte außerdem ein Netzwerk, bestehend aus rund 13.500 Ladesäulen. Nach eigenen Angaben betreibe sie damit das größte private Ladesäulennetz in Deutschland. „Dass wir so stark auf E-Mobilität setzen zeigt, dass Umweltschutz für uns kein Mode- oder PR-Thema ist, sondern dass wir es ernst meinen mit unserem ambitionierten Null-Emissionen-Ziel bis 2050“, so Meyer.

Das Bundesland, in dem die meisten „StreetScooter“ unterwegs sind, ist Nordrhein-Westfalen mit 1750, gefolgt von Bayern mit rund 1400 und Baden-Württemberg sowie Niedersachsen mit jeweils etwa 1200. „Der ‚StreetScooter‘ ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte für die Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen“, sagt Pinkwart. Aufgeladen werden die Fahrzeuge über Nacht an Depots und Zustellbasen. Um die zur Verfügung stehende Leistung aus dem Stromnetz optimal zu nutzen, hat StreetScooter, der Hersteller der Fahrzeuge, ein intelligentes Lademanagementsystem entwickelt.

Zulassungserlaubnis für Streetscooter-Großserie

E-Fahrzeuge

Zulassungserlaubnis für Streetscooter-Großserie

10.12.18 - Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat der Post-Tochter Streetscooter die EG-Typengenehmigung für Großserien für ihr Einstiegsmodell „WORK“ erteilt. Das im Oktober in Produktion gegangene neue Modell „WORK XL“, das Streetscooter gemeinsam mit Ford in dessen Kölner Werk baut, hat diese Genehmigung bereits. lesen

Die E-Flotte der Deutschen Post ist ein Teil des Umweltschutzprogramms „GoGreen“ des Konzerns. Nach Angaben des Zustellungsspezialisten sollen alle logistikbezogenen Emissionen der Deutschen Post DHL Group bis 2050 auf null reduziert werden. Ein Teilziel dieses Projekts ist es, die konzerneigene Abholung und Zustellung bis 2025 mit dem Rad oder Elektrofahrzeug emissionsfrei abzuwickeln.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46117911 / Management)