Lagerlogistik 20.000 Ersatzteile unter einem Dach

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

In Eichenzell bei Fulda hat die Paul Wiegand GmbH einen Neubau mit einer 2500 m² großen Lagerhalle errichtet. Um eine effiziente Kommissionierlinie zu schaffen und das vielseitige Sortiment optimal unterzubringen, hat sich das Unternehmen für ein Lagerkonzept von Meta-Regalbau entschieden.

Anbieter zum Thema

Die umfangreiche Nummerierung an den Regalen sorgt für eine schnelle Orientierung und hilft beim Finden des Lagerplatzes.
Die umfangreiche Nummerierung an den Regalen sorgt für eine schnelle Orientierung und hilft beim Finden des Lagerplatzes.
(Bild: Meta)

Die bisherige Lagerhaltung des Händlers von Ersatzteilen für die Entsorgungsbranche war nicht zentralisiert, was einen hohen logistischen Mehraufwand bedeutete. Von der Planung über die Lieferung der Regalsysteme bis zum Aufbau hat Meta das Projekt betreut. In einer zweigeschossigen Fachboden-Regalanlage Meta Clip sowie einer Palettenregalanlage des Typs Meta Multipal sind insgesamt mehr als 20.000 Artikel vom Hydraulikzylinder bis zur Vakuumpumpe untergebracht. Des Weiteren kamen Lösungen für die effiziente Lagerung von Kabeln und Blechen zum Einsatz.

Aufwendige Kommissionierung

Am bisherigen Standort des Unternehmens konnte eine effiziente Logistik nicht mehr gesichert werden. Trotz einiger Optimierungsmaßnahmen bot das alte Lager nicht genügend Kapazitäten für das umfangreiche Sortiment. Eingelagert an drei unterschiedlichen Orten, war die Kommissionierung der einzelnen Artikel außerdem sehr aufwendig. Um eine maximale Verfügbarkeit der Ersatzteile zu gewährleisten, entschied sich der Geschäftsführer der Paul Wiegand GmbH, Ottmar Rauch, für einen Neubau.

Enge Zusammenarbeit mit Meta

Von der Grundsteinlegung bis zum Einzug in das neue Gebäude vergingen knapp zehn Monate. Zentrale Bestandteile des Neubaus waren die Planung und Einrichtung des Lagers. „Wir arbeiten seit Jahren mit Meta zusammen und schätzen vor allem die fachliche Kompetenz unseres Kundenbetreuers sowie die termingerechte Lieferung. Daher kam für uns nur Meta in Frage“, erklärt Rauch. Bei der Konzeption des Lagers hat Meta-Gebietsverkaufsleiter Stephan Dünnebeil eng mit den Architekten und der Firma Paul Wiegand zusammengearbeitet. Neben der Planung des Paletten- und Fachbodenregalsystems ging es dabei auch darum, Lösungen für die sachgerechte Lagerung von langen Ersatzteilen, Blechen oder Kabeln zu entwickeln. Die Umsetzung ging zügig vonstatten: Innerhalb von drei Wochen war der Aufbau aller Regale in der Lagerhalle abgeschlossen.

Flexibles Regalsystem mit Variationsmöglichkeiten

Das neue Lager in der 7 m hohen Halle ist in zwei Bereiche eingeteilt. Der Warenein- und -ausgang grenzt an das Kleinteilelager an, das aus einer zweigeschossigen Meta-Clip-Fachbodenanlage aus zwanzig Regalzeilen besteht. Das Lager ist durchgängig lagerplatzgeführt und ermöglicht dem Unternehmen so eine permanente Optimierung der Artikelzuordnung. Der flexible Aufbau des Meta-Clip-Systems bietet dabei den Vorteil, dass die Abstände der einzelnen Fachböden je nach Lagergut im 25-mm-Raster variiert werden können. Mehr als 3400 Fachböden mit einer jeweiligen Tragkraft von maximal 230 kg verteilen sich auf die beiden Geschosse der insgesamt 5 m hohen Regalanlage.

Regalnummerierung sorgt für Orientierung

Für einen schnellen Zugriff lagern die Schnelldreher in der Nähe des Packtischs, während seltener abgerufene Produkte in den oberen Ebenen der Fachbodenregalanlage untergebracht sind. Die umfangreiche Nummerierung an den Regalen sorgt für eine schnelle Orientierung und hilft bei der Suche der Reihe sowie des jeweiligen Feldes. Somit sind Artikelstandorte zügig und besser auffindbar. Um Brandschutzrichtlinien einzuhalten, ist das obere Geschoss der Fachbodenregalanlage mit einem Gitterrostboden ausgestattet, der im Notfall die Wasserdurchlässigkeit gewährleistet.

Raum unter der Bühne effizient genutzt

Als Anschluss des oberen Geschosses des Fachbodenregalsystems an das bauseitige Geschoss hat Meta eine 33 m2 große Stahlbaubühne installiert. Diese dient außerdem der Zwischenlagerung von Verpackungsmaterialien oder Katalogen und gewährleistet kurze Wege innerhalb des Gebäudes. Um den Platz unter dieser Bühne effizient und getrennt zu nutzen, hat Meta einen Kompaktraum geliefert. Dieser wurde dreiseitig eingebaut und ist durch eine breite Schiebetür zugänglich. In diesem Raum befinden sich Arbeitsplätze, an denen die Mitarbeiter Komponenten vor dem Versand zusammenbauen. Farblich abgestimmt auf die Bühne und die Fachbodenregalanlage in Lichtgrau und Enzianblau, ist der gesamte Lagerbereich im einheitlichen Design gestaltet.

Platz für große und schwere Ersatzteile

Eine Palettenregalzeile des Typs Meta Multipal grenzt an die Fachbodenregalanlage an und bietet den Mitarbeitern mehrere Bereitstellungsbereiche, um Bestellungen mit vielen Teilen am Warenausgang zusammenzuführen. Außerdem befinden sich dort zwei Übergabestationen für die Beladung des oberen Geschosses der Fachbodenregalanlage durch den Gabelstapler. Im hinteren Bereich des Lagers bietet die Palettenregalanlage auf fünf Ebenen und in zehn Reihen reichlich Platz für große Ersatzteile wie Vakuumpumpen und Paletten. Die Anlage umfasst insgesamt 1080 Palettenplätze. Die Regale sind mit Spanplattenböden ausgestattet und haben eine Platznummerierung inklusive EAN-Code erhalten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Damit großes Lagergut nicht über die Kante ragt und die Arbeitssicherheit gewährleistet ist, wurde eine der zehn Regalzeilen auf eine Tiefe von 1300 mm ausgelegt. Die Anlage entspricht den berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (BGR 234). Rammschutzwände und -ecken in den Signalfarben Schwarz/Gelb schützen die Regalzeilen vor Beschädigungen.

Potenzial für weiteres Wachstum

Neben den klassischen Paletten- und Fachbodenregalsystemen kamen bei diesem Projekt mehrere kundenspezifische Lösungen zum Einsatz. In dem Lager sind zurzeit rund 20.000 unterschiedliche Artikel mit einer Gesamtzahl von einer halben Million Stück vorrätig. Da in dem Neubau alle Waren unter einem Dach lagern und Laufwege verkürzt wurden, konnte die Kommissionierung deutlich effizienter gestaltet werden: Täglich führen die Mitarbeiter etwa 600 Picks durch – Tendenz steigend. Zurzeit erweitert das Unternehmen sein Sortiment um etwa 60 bis 100 Artikel pro Tag. Das neue Regalsystem bietet dank einer Vielzahl an freien Lagerplätzen noch reichlich Platz für Expansion. Zudem besteht die Möglichkeit, das Kleinteilelager um ein weiteres Geschoss zu ergänzen.

Damit die Sicherheit des Regalsystems gewährleistet ist, ist mindestens einmal jährlich eine Inspektion durch einen geprüften Regalinspekteur gesetzlich vorgeschrieben. Meta bietet den Service der Regalinspektion an. Die Paul Wiegand GmbH wird diese Dienstleistung zukünftig in Anspruch nehmen, um Mitarbeiter und Waren dauerhaft zu schützen, wie es heißt.

(ID:42305535)