Suchen

Logistikimmobilie 20.000 m² für Töpfe und Co.

| Redakteur: Robert Weber

Der Besteck- und Haushaltswarenproduzent WMF-Group erweitert seine Lagerkapazitäten am Standort Dornstadt. Realisiert wird die neue Logistikimmobilie von Greenfield Development.

Firmen zum Thema

Greenfield investiert 14 Mio. Euro in die WMF-Logistikimmobilie. Mitte 2012 soll der Betrieb anlaufen. Bild: Greenfield
Greenfield investiert 14 Mio. Euro in die WMF-Logistikimmobilie. Mitte 2012 soll der Betrieb anlaufen. Bild: Greenfield
( Archiv: Vogel Business Media )

Nutzer der Immobilie ist der WMF-Servicedienstleister Prolog. Im Sommer 2012 soll das neue Lager den Betrieb aufnehmen. Bis zu 80 neue Arbeitsplätze entstehen durch die Investition in der Nähe von Ulm. Der Immobilienentwickler Greenfield aus Düsseldorf steckt 14 Mio. Euro in die Immobilie. Prolog, der als Teil der WMF-Group sämtliche Logistikaufgaben für die verschiedenen Marken der WMF-Group abwickelt und darüber hinaus Logistikdienstleister für andere Unternehmen wie Nestlé Marktplatz, den Werkzeugspezialisten Gühring oder den Online-Händler Elektro-Plus ist, verantwortet die Prozesse im Lager.

15.000 m² zur Erweiterung

„Mit diesem Projekt unterstützen wir das Wachstum der gesamten WMF-Group“, sagt Jürgen Vedie, Geschäftsführer der Prolog. Dafür sei auch der Standort in Dornstadt sehr günstig gewählt. Das rund 3,6 Hektar große Gelände im Gewerbegebiet Himmelweiler II liegt an der Ost-West-Verbindung A8 und unweit der Nord-Süd-Achse A7 direkt am Container-Bahnhof Ulm-Dornstadt.

Zudem bietet die Fläche die Möglichkeit, das Logistikzentrum bei Bedarf um 15.000 m² zu erweitern. In den kommenden Jahren soll dieses Gewerbegebiet sogar eine eigene Anbindung an die A8 erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Farbkonzept für die Fassade

Die Planer haben in enger Abstimmung mit der Stadt Dornstadt große Sorgfalt auf die städtebauliche Eingliederung des Logistikparks in die Umgebung gelegt. Das Stuttgarter Architekturbüro BFK Architekten hat dazu unter anderem ein Farbkonzept für die Fassade mit drei erdnahen Farbtönen erarbeitet.

(ID:385647)