Suchen

Lagertechnik 33 Millionen für die Logistik

Redakteur: Robert Weber

Die Kabelspezialisten von Helukabel erweitern ihre Logistikkapazitäten. Das Unternehmen investiert 33 Mio. Euro in ein Hochregallager und erhofft sich niedrigere Lagerkosten bei gleichzeitig hoher Versorgungssicherheit.

Firma zum Thema

Aus der Computersimulation soll Realität werden. Helukabel investiert deshalb 33 Mio. Euro in seine Logistik. Bild: Helukabel
Aus der Computersimulation soll Realität werden. Helukabel investiert deshalb 33 Mio. Euro in seine Logistik. Bild: Helukabel
( Archiv: Vogel Business Media )

Der neue Lagerkomplex mit rund 12.000 m² wird die bestehenden Logistikeinrichtungen der Firma ergänzen. Kernstück des Bauvorhabens ist ein Hochregallager mit 23.900 Palettenstellplätzen, schreibt das Branchenfachmagazin Elektrotechnik.

33.400 Stellplätze im automatisierten Kleinteilelager

Für das Kabelzubehörgeschäft sowie als Zwischenpuffer für vorkommissionierte Auftragspositionen bietet das neue automatisierte Kleinteilelager 33.400 Stellplätze, berichtet das Magazin. Schwere Kabeltrommeln mit einem Gewicht von bis zu 4 t kommen in dem in Silobauweise errichteten Schwerlastlager mit 610 Stellplätzen zur Einlagerung.

Die Integration multifunktionaler Arbeitsplätze für Kommissionierung und Verpackung sowie die Einrichtung großzügiger Zonen zur Warenein- und -ausgangsbearbeitung werden zusätzliche Flexibilität beim weiteren Ausbau der Geschäftsfelder bieten.

Materialfluss soll beschleunigt werden

Durch den Einsatz moderner Förder- und Steuerungstechnik soll der Materialfluss beschleunigt und die termingerechte Zusammenführung zahlreicher Auftragspositionen garantiert werden. Das Ziel der Hemminger ist klar: Über 90% der Aufträge sollen weiterhin tagesaktuell ausgeliefert werden.

(ID:382099)