3D-Drucker 3D-Drucker für Rapid Prototyping nutzt zur Aushärtung ultraviolettes Licht

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Pico heißt der 3D-Drucker von Asiga für das Rapid Prototyping, der zur Aushärtung ultraviolettes Licht der Wellenlänge 385 nm über eine LED nutzt. Die Lichtquelle halte 50.000 Betriebsstunden aus und müsse so gut wie nie ausgetauscht werden.

Anbieter zum Thema

Der Drucker verfügt über zwei Modi: wahlweise entweder 37,5 µm oder 50 µm für den Auflösungsbereich in XY. Die Schichtstärke in Z-Richtung könne je nach Anwenderbereich zwischen 1 und 200 µm in Schritten von 1 µm variiert und angepasst werden. Mit dem Gerät können Bauteile bis zu einer Größe von 30 mm × 40 mm × 76 mm gefertigt werden, so der Hersteller.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:31796900)