Suchen

Compliance

5 Mio. „saubere“ Stückgutsendungen mit 24plus

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Die von Euro-Log entwickelte Lösung enthält drei Komponenten, mit denen die 24plus-Partner ihren gesamten Stückgutumfang — 24plus-interne, aber auch Fremdsendungen — gesetzeskonform untersuchen.

Abgleich mit Blacklists würde Warnhinweis hervorbringen

Doch woher weiß das Compliance-System, welcher Geschäftspartner „sauber“ ist, oder nicht? Euro-Log gleicht die Sendungsdaten mit so genannten Blacklists ab. Zu den geläufigsten gehören die EG-Verordnung gegen Terrorismus, die US-Sanktionslisten Denied Parties List und Specially Designated Nationals List.

Fällt ein Datensatz bei der Compliance-Prüfung als verdächtig auf, erhalten die 24plus-Partner auf Sender- und Empfängerseite sowie die 24plus-Systemzentrale über das Überwachungs-Tool „Operative Steuerung“ einen Warnhinweis.

Für den „Fall der Fälle“ hat 24plus einen Maßnahmen-Katalog aufgestellt, wie mit der betreffenden Sendung zu verfahren ist. Dieser Fall ist jedoch noch gar nicht eingetreten, obwohl auch ein gewisser John Smith auf den Blacklists verzeichnet ist: einer der häufigsten Namen im englischsprachigen Raum und gleichzeitig einer der einfallslosesten Tarnnamen.

(ID:325404)