Identifikation

5 Tipps für die richtige RFID-Integration

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

4. Tipp: Externe Systeme berücksichtigen

Einige RFID-Projekte sind rein unternehmensintern. Die Prozesse laufen innerhalb der Unternehmensgrenzen ab und sind daher vergleichsweise überschaubar. Häufig gibt es allerdings auch Lieferanten, Kunden oder Partner, die ebenfalls RFID nutzen und die das neue System an ihre eigenen Anforderungen anpassen möchten. In diesem Fall ist es besonders wichtig, Standards wie EPC Global zu berücksichtigen, um die Interoperabilität der Systeme sicherzustellen.

Vielen Unternehmen und einigen Systemintegratoren ist die weitreichende Standardisierung im RFID-Bereich nicht bekannt. Winckel ist Mitglied bei EPC Global und AIM und arbeitet aktiv in verschiedenen Fachgruppen mit. Dadurch ist sichergestellt, dass die aktuellen Entwicklungen und Tendenzen im Bereich der Standardisierungen in die Gestaltung der Projekte einfließen.

(ID:32480660)