Flurförderzeuge 50-jähriges Jubiläum bei Still Österreich

Am vergangenen Freitag, den 28. September 2012, feierte die österreichische Landesgesellschaft des Hamburger Staplerherstellers Still GmbH in der frisch modernisierten Zentrale in Wiener Neudorf gemeinsam mit über 400 Gästen ihr 50-jähriges Bestehen. An der Spitze der Landesgesellschaft steht Helmuth Viertl. Mit einer Betriebszugehörigkeit von mehr als drei Jahrzehnten gilt er als einer der erfahrensten Logistiker in Österreich.

Firma zum Thema

Seit über 30 Jahren Mitglied der Still-Familie: Helmuth Viertl, Geschäftsführer von Still Österreich.
Seit über 30 Jahren Mitglied der Still-Familie: Helmuth Viertl, Geschäftsführer von Still Österreich.
(Bild: Still)

1962 gegründet, ist Still Österreich die dienstälteste der mittlerweile 20 Landesgesellschaften des Anbieters für maßgefertigte innerbetriebliche Logistik. Die Geschichte der Landesgesellschaft begann mit einer kleinen Niederlassung in der Magdalenenstraße, nahe der Wiener Innenstadt. Schnell wurden die dortigen Räumlichkeiten jedoch zu klein und so siedelte das Unternehmen 1971 zum derzeitigen Standort im Industriezentrum Niederösterreich-Süd in Wiener Neudorf um, wo es bis heute beständig weiter gewachsen ist.

Moderne Zentrale mit großem Showroom lädt Kunden ein

Erst dieses Jahr wurden in der österreichischen Zentrale umfangreiche Modernisierungsarbeiten abgeschlossen. Neben einer kompletten Neugestaltung der Außenfassade und dem Neubau von Büros für verschiedene Abteilungen, entstand unter anderem ein neuer 520 m² großer Showroom, der die Kunden künftig dazu einlädt, das Produktportfolio von Still live zu erleben.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Stichwort Kunden: Die Kundenliste Stills erster Landesgesellschaft liest sich wie das „who is who“ der österreichischen Wirtschaftswelt, von mittelständischen örtlichen Unternehmen bis hin zu großen Industriekonzernen ist alles dabei. Seit 1988 tragen die Österreicher zudem als branchenweit einziges Unternehmen, dessen Wurzeln nicht innerhalb der Republik Österreich liegen, das österreichische Bundeswappen – eine vom Bürgermeister für Wirtschaft verliehene staatliche Auszeichnung an Unternehmen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um die österreichische Wirtschaft Verdienste erworben haben.

Seit der Gründung konstant auf Erfolgskurs

Die Auszeichnung hat sich die Landesgesellschaft mehr als verdient: Das Unternehmen befindet sich seit der Gründung auf konstantem Erfolgskurs. Beschäftigte man im Gründungsjahr noch acht Mitarbeiter, wuchs die Anzahl bis heute auf 108 Angestellte. Zu betriebsbedingten Kündigungen kam es noch nie – eine Seltenheit in unserer schnelllebigen Wirtschaftswelt. Selbst aus der Finanzkrise des Jahres 2009 ging das Unternehmen gestärkt hervor und verzeichnete im Jahr 2011 die größten Marktanteile und höchsten Umsätze der Firmengeschichte.

„Das Qualitätsimage von Still ist in Österreich in aller Munde“, beschreibt Helmuth Viertl, der bereits seit 1974 Mitglied der Still-Familie ist, den guten Ruf, den sich das Unternehmen über die Jahre erarbeitet hat. Dieser gute Ruf basiert auf den Leistungen engagierter Mitarbeiter und den innovativen Qualitätsprodukten, mit denen es immer wieder gelang, sich vom Wettbewerb abzugrenzen und die Branchenentwicklung nachhaltig zu beeinflussen.

Still produziert als erster Hersteller Hybridstapler in Serie

„In den 70er Jahren wurde beispielsweise der erste Freisichthubmast von Still auf den Markt gebracht, gleiches gilt für den 2005 eingeführten seitlichen Batteriewechsel bei Elektrostaplern. Seit einigen Jahren sprechen nun alle über Hybridantriebe. Auch hier ist Still das erste Unternehmen, das Hybridstapler in Serie produziert“, benennt Viertl einige Beispiele. „Still war stets ein Innovationsmotor. Das macht mich bis heute stolz.“

(ID:35866860)