Mobile Datenerfassung

Abwicklungsqualität im Lager erhöhen

16.09.2010 | Autor / Redakteur: Christian Kamuf / Claudia Otto

Neue Waren benötigen für den Weg von Europa nach Australien knapp zwei Monate – eine Lieferzeit, die insbesondere im Lager nach einer möglichst fehlerfreien und zeitnahen Abwicklung verlangt. Bild: Villeroy & Boch
Neue Waren benötigen für den Weg von Europa nach Australien knapp zwei Monate – eine Lieferzeit, die insbesondere im Lager nach einer möglichst fehlerfreien und zeitnahen Abwicklung verlangt. Bild: Villeroy & Boch

Durch die Reduzierung auf einen einzigen Arbeitsschritt – das Einscannen der Ware und die Online-Verbuchung der Daten im ERP-System – können Fehlerquellen minimiert und die Qualität der Lagerarbeit erhöht werden. Deshalb stand schnell fest: Die australischen Lagermitarbeiter sollten ihrer Arbeit nicht länger mit Papier und Stift, sondern mit modernen Barcode-Terminals nachgehen.

Gesamter Warenfluss mithilfe von SAP-Software abgebildet

Villeroy & Boch wickelt die Lagerlogistik und somit den gesamten Warenfluss mithilfe von SAP-Software ab. Die IT-Anwendungen der ersten australischen Niederlassung in Frenchs Forest wurden bereits 2005 auf SAP umgestellt. Auch der neue australische Standort sollte an diese zentral in Deutschland vorgehaltene Umgebung angebunden bleiben.

Deshalb galt es, eine mobiles Scanner-System zu finden, die zugleich SAP-kompatibel, gut zu bedienen und zuverlässig im Einsatz war. Idealerweise sollte das einzusetzende mobile System auch von SAP zertifiziert sein.

Direkte SAP-Anbindung der mobilen Datenerfassung über 170000 km Entfernung

Auch wenn das Lager in Brookvale im Vergleich zu anderen Villeroy-&-Boch-Dependancen verhältnismäßig klein ist, gab es bei der Umsetzung eines mobilen Systems für die Lagerlogistik keinen Mangel an Herausforderungen: Alleine der Zeitversatz von acht bis zehn Stunden und die große Distanz zwischen dem Lager in Brookvale und dem zentralen Rechenzentrum im saarländischen Mettlach verlangten technischen Einfallsreichtum.

Auf der Suche nach einer Lösung verschaffte sich Robert Collmann, IT-Verantwortlicher im Unternehmensbereich Tischkultur bei Villeroy & Boch, bei einer Produktpräsentation des Software-Anbieters Mobisys aus Walldorf einen ersten Eindruck von den SAP-integrierten Systemen des Unternehmens. Die SAP-zertifizierte Toolbox MSB – Mobisys Solution Builder – spiegelt als Kernprodukt die über Jahre gewachsene SAP-Expertise des Software-Anbieters Mobisys wider.

Die Module des MSB unterstützen die Realisierung vielfältigster mobiler Prozesse unter SAP und eignen sich für die Entwicklung von Logistikanwendungen ebenso wie für Service und Instandhaltung. MSB basiert auf der Netweaver-Technik von SAP und kommt ohne separaten Server aus – die gesamte Datenverarbeitungs- und Aufbereitungslogik des Systems wurde auf SAP-Seite in ABAP programmiert.

Straffen Zeitplan dank guter Zusammenarbeit eingehalten

Als die Anforderungen für das australische Lager feststanden, wurden diese sofort mit den Funktionen des Solution Builders von Mobisys in Verbindung gebracht. Collmann nahm gleich nach der Entscheidung für den neuen Standort in Brookvale den Kontakt zu Horst-Günter Remanny von Mobisys auf.

Der straffe Zeitplan konnte während der Zusammenarbeit mit Mobisys gut eingehalten werden: Im Januar 2007 stellte Mobisys den MSB vor Ort bei Villeroy & Boch detailliert vor, im Februar lieferte das Unternehmen die Software an Collmann und sein Team und schulte die am Projekt beteiligten Entwickler. Im Rahmen eines zweitägigen Workshops wurden erste Villeroy-&-Boch-spezifische mobile Transaktionen entwickelt, die dann von Collmanns Team eigenständig komplettiert und durch weitere Funktionalitäten ergänzt wurden.

Im März standen das Lager und die Technik. So erreichte Villeroy & Boch das zentrale Ziel – die Aufnahme der Lagerarbeiten in der zweiten Aprilwoche.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 353360 / Management)