Suchen

E-Mobilität Agility sorgt für den Klimaschutz

Der Logistikdienstleister Agility mit Deutschland-Zentrale in Hamburg setzt sein Programm für mehr Klimaschutz in Deutschland sukzessive um. Sieben Elektrofahrzeuge werden dazu in Dienst gestellt.

Firmen zum Thema

(Bild: Agility)

Sieben konventionell angeriebene Fahrzeuge seiner Firmenwagenflotte tauscht Agility gegen Elektrofahrzeuge aus – kürzlich wurden die ersten vier BMW i3 in Hamburg übergeben. Zusätzlich steht Agility ein Smart Fortwo ED zur Verfügung. Die Auslieferung von zwei weiteren BMW i3 ist für Februar 2015 geplant. Die Investition in Elektrofahrzeuge ist Teil einer umweltbewussten Unternehmenspolitik. „Ökologische Nachhaltigkeit ist für Agility seit Jahren ein zentrales Thema und in unserer Unternehmenskultur fest verankert“, sagt Thomas Blank, CEO Area Central Europe. In Zusammenarbeit mit Kunden liege der Fokus darauf, umweltfreundliche Lieferketten zu erarbeiten und Abläufe energieeffizient und umweltverträglich zu gestalten.

Elektrofahrzeuge für die größten deutschen Standorte

Das Ziel, Emissionen zu vermeiden, verfolgt Agility auch durch den Einsatz der Elektrofahrzeuge. Zusätzlich optimiert das Unternehmen in einem kontinuierlichen Prozess Arbeitsmittel und interne Arbeitsabläufe. Seit 2011 ist das Umweltmanagementsystem von Agility Deutschland nach ISO 14001 zertifiziert. „Umweltschutz fängt bei uns selbst an“, sagt Blank. „Deshalb schauen wir, was wir bei uns intern zum Klimaschutz beitragen können.“ An den Standorten wird beispielsweise der Energie- und Wasserverbrauch systematisch erfasst und gesenkt oder der Papierverbrauch durch elektronische Dokumente reduziert.

Die Elektrofahrzeuge wird Agility an seinen größten Standorten in Deutschland einsetzen: Die BMW fahren künftig in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, München und Stuttgart; am Messegelände in Hannover kommt der Smart zum Einsatz. „Wir sind überzeugt: Gerade für innerstädtische Verkehre ist Elektromobilität der richtige Schritt“, sagt Thomas Blank. „Keine Abgase, kein Lärm und kein Verbrauch im Stau: Mit dem Einsatz dieser Zukunftstechnologie stellen wir uns unserer Verantwortung und setzen ein deutliches Zeichen in puncto Klimaschutz.“

(ID:43122350)