Suchen

Cebit 2010 AIM zeigt Auto-ID-Szenarien auf der Cebit

| Redakteur: Volker Unruh

Der Industrieverband AIM will auch 2010 wieder den Auto-ID-/RFID-Solutions-Park der Cebit in Hannover unterstützen, sowohl konzeptionell als auch durch die Expertise der Mitgliedsunternehmen. Wie der AIM mitteilt, werden Aussteller im Sonderbereich in Halle 6 vom 2. bis 6. März 2010 branchenspezifische Beispiele für den Einsatz von Kennzeichnungs- und Identifikationstechnik in der Industrie präsentieren.

Firmen zum Thema

Volkswagen will auf der Cebit 2010 anhand eines Schnittmodells des VW Passat CC und Montageteilen zeigen, wie sich die Transparenz in Logistik und Produktion durch RFID-gesteuerte Vorgänge steigern lässt. Bild: AIM
Volkswagen will auf der Cebit 2010 anhand eines Schnittmodells des VW Passat CC und Montageteilen zeigen, wie sich die Transparenz in Logistik und Produktion durch RFID-gesteuerte Vorgänge steigern lässt. Bild: AIM
( Archiv: Vogel Business Media )

Ein Highlight 2010 ist die Präsentation für den Branchenschwerpunkt Automotive. Hier zeigt Volkswagen anhand eines Schnittmodells des VW Passat CC und Montageteilen, wie sich die Transparenz in Logistik- und Produktionsprozessen durch typische RFID-gesteuerte Vorgänge steigern lässt.

RFID bringt höhere Produktivität in der Logistik- und Produktionskette

Die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) werde bei Volkswagen bereits in mehreren Phasen des Produktionsprozesses eingesetzt, berichtet Markus Sprafke, Leiter Konzern-RFID-Geschäftsstelle bei der Volkswagen AG in Wolfsburg. Damit sollen vor allem die Teile- und Fertigungssteuerung optimiert werden. Bei Volkswagen freue man sich darauf, den Besuchern der Cebit im Auto-ID-/RFID-Solutions-Park zu zeigen, wie sich entlang der Logistik- und Produktionskette eine höhere Produktivität erreichen lässt.

Der Auto-ID-/RFID-Solutions-Park ist ein Sonderbereich der Cebit. In Halle 6 des Messegeländes zeigen Auto-ID-Unternehmen und Anwender auf den Ständen A22, B26 und B24 ihre Produkte zur automatischen Identifikation.

AIM-Mitglieder zeigen am Gemeinschaftsstand RFID und mehr

Am AIM-Gemeinschaftsstand B30 im Auto-ID-/RFID-Solutions-Park sind zudem neben dem Verband selbst auch die AIM-Mitgliedsunternehmen Feig Electronic GmbH, Albis Technologies AG, Logopak Systeme, Baltech AG, Microsensys GmbH und die Maxicard GmbH vertreten. Darüber hinaus präsentieren weitere AIM-Mitglieder im Umfeld dieses Stands in Halle 6 ihre Neuheiten, wie es heißt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 330806)