Logimat

All-in-One-Lösung entpuppt sich als umfassendes Warnsystem

| Redakteur: Bernd Maienschein

Das funkbasierte Identifikationssystem „ELOshield“ erkennt automatisch, wenn eine Person in den Gefahrenbereich eines Staplers gerät.
Das funkbasierte Identifikationssystem „ELOshield“ erkennt automatisch, wenn eine Person in den Gefahrenbereich eines Staplers gerät. (Bild: Elokon)

Wo Gabelstapler und Personen in unübersichtlichen Bereichen der Intralogistik gleichzeitig arbeiten, werden besonders hohe Ansprüche an die Sicherheit von Mitarbeitern gestellt.

Die neuen Produkterweiterungen aus dem Hause Elokon kombinieren Einzelprodukte zu einer intelligenten All-in-one-Lösung. So wurde insbesondere die Verifizierungs- und stationäre Einheit des Assistenzsystems „ELO-shield“ mit einer Reihe von Funktionalitäten verstärkt.

Grundsätzlich wirkt das Produkt wie ein Schutzschild, der automatisch erkennt, wenn beispielsweise eine Person in den Gefahrenbereich eines Staplers gerät. Es kann ebenfalls zur Kollisionsvermeidung zwischen Staplern eingesetzt werden oder – in stationärer Ausführung – zur Überwachung von Gefahrenbereichen, etwa in Kreuzungsbereichen mit hohem Verkehrsaufkommen.

Die Verifizierungseinheit am Eingang des Lagers übernimmt die Prüfung der Funktionsfähigkeit und Akkuladung des Personentransponders. Zusätzlich besteht nun die Möglichkeit, sie direkt mit Zeiterfassungssystemen und Zugangsberechtigungen zu koppeln. Auch die stationäre Einheit, die beispielsweise an einer Toreinfahrt installiert ist, zeigt sich als Multitalent. Fahren Stapler in das Lager, müssen sie in der Regel das Tempo reduzieren. Welcher Stapler in welches Lager fahren darf, wird in der neuen Kategorisierung festgelegt.

Elokon GmbH, Halle 10, Stand G21

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45100048 / Logimat)