Suchen

Antriebssysteme Antriebskonzepte unterstützen ein einfaches Variantenmanagement

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Auf der Logimat 2014 zeigt Nord Drivesystems wirtschaftliche mechatronische Antriebssysteme bestehend aus zweistufigen Kegelradgetrieben, effizienten Motoren und dezentralen Elektronikeinheiten. Ihr Funktionsspektrum ist je nach Einsatzgebiet abgestuft: Der elektronische Starter SK 135E sorgt für Lastaufnahmen mit festen Geschwindigkeiten und Reversierbetrieb.

Firmen zum Thema

Ein Funktionsmodell am Messestand zeigt die reibungslos synchronisierte Zusammenarbeit der Antriebseinheiten an Förder- und Hubelementen.
Ein Funktionsmodell am Messestand zeigt die reibungslos synchronisierte Zusammenarbeit der Antriebseinheiten an Förder- und Hubelementen.
(Bild: Getriebebau Nord)

Der Frequenzumrichter SK 180E regelt Geschwindigkeiten an Horizontalförderern. Die Baureihe SK 200E übernimmt Antriebsaufgaben beim Heben und Senken, an Schrägfördern und liefert hohe Dynamik selbst bei schweren Lasten. Diese für die motoraufgebaute oder -nahe Installation konzipierten Umrichter decken Motorleistungen bis 22 kW ab und lassen sich auch im generatorischen Betrieb mit Brems-Chopper und -widerstand einsetzen.

Demo von berührungslosem und lückenlosem Aufstauen

Nord realisiert mit diesem Portfolio effiziente Antriebskonzepte, die ein einfaches Variantenmanagement unterstützen. Am Messemodell werden unter anderem berührungsloses und lückenloses Aufstauen demonstriert. Motordrehgeber und Sensoren sind direkt auf den Umrichter verdrahtet. Zur Übergabe des Transportguts in das Hubwerk synchronisieren sich die Antriebe untereinander. Die bewährte ISD-Vektorregelung gewährleistet hohe Dynamik und konstanten Lauf auch bei starken Lastschwankungen. Erhöhte Zuverlässigkeit und eine lange Lebensdauer gewährleistet die Überlastfähigkeit von 150 % für 60 s und kurzzeitig bis zu 200 %. Die Kommunikation zwischen Steuerung und Antrieben wird im Messeaufbau mit Profibus umgesetzt. Der Hersteller realisiert daneben auch Anbindungen über andere gängigen Bussysteme wie beispielsweise Profinet oder Ethernet/IP.

Wo zu finden? Halle 3, Stand 315

(ID:42499303)