Suchen

Luftfracht Apples I-Pad mutiert zum Pilotenkoffer

Lufthansa Cargo hat in seinen Cockpits das Zeitalter der nächsten Technologie-Generation eingeläutet: Der Frachtkranich hat das 500 g leichte I-Pad von Apple zum elektronischen Pilotenkoffer (Electronic Flight Bag – EFB) weiterentwickelt.

Firmen zum Thema

(Bild: DLH)

Der EFB enthält Navigationskarten, Handbücher und andere wichtige Dokumente, die in Zukunft mit einem Fingerwisch erreichbar sind. „Das I-Pad ist für uns die ideale Basis für moderne Kommunikation mit den Piloten und das digitale Arbeiten im Cockpit“, sagt Wolfgang Raebiger, Flugbetriebsleiter bei Lufthansa Cargo. Auch die Umwelt kann sich freuen: Durch den Ausbau von Dockingstations und dicker Verkabelung kann Gewicht eingespart werden, sodass pro Flug weniger Kerosin verbraucht wird.

Natürlich gelte bei der Neueinführung „safety first“, wie es heißt: „Wir können heute schon sicherstellen, dass mit dem I-Pad alle Funktionalitäten des aktuellen Laptop-EFB erfüllt werden und bereiten so den Weg für die Integration zukünftiger Entwicklungen“, so Raebiger. Ende des Jahres 2014 soll die neueste I-Pad-Generation ausgerollt werden. Die Flugzeuge des Frachtkranichs werden – je nach Liefer- und Liegezeiten – ab dem Jahreswechsel umgerüstet.

(ID:42958725)