Suchen

Logistik-Software Arzneimittel sicher serialisieren

Mittlere und kleine Pharmahersteller stehen angesichts der voraussichtlich bis 2017 EU-weit erforderlichen Serialisierung von Arzneimittel-Verpackungen vor der Herausforderung, die dafür geeignete Software zu finden. Atlantic Zeiser präsentiert zur Interpack 2014 (8. bis 14. Mai) die passende Lösung.

Firma zum Thema

Arzneimittel sicher und einfach serialisieren: Medtracker kann für alle internationalen Rechtsvorschriften flexibel Codes generieren, drucken, aggregieren und nachverfolgen.
Arzneimittel sicher und einfach serialisieren: Medtracker kann für alle internationalen Rechtsvorschriften flexibel Codes generieren, drucken, aggregieren und nachverfolgen.
(Bild: Atlantic Zeiser)

Wie lassen sich vorhandene Hardware-Komponenten einbinden? Wie ist maximale Datensicherheit gewährleistet? Wie lässt sich ein stark wachsendes, in seinem ganzen Umfang aber noch nicht absehbares Datenvolumen bewältigen? Und wie wird sichergestellt, dass auch künftige Anforderungen effizient erfüllt werden können? Die Software Medtracker von Atlantic Zeiser präsentiert zur Interpack eine modulare, einfach zu implementierende Software für die Lösung der bevorstehenden Aufgaben: Medtracker leistet das flexible Generieren, Verteilen, Drucken, Aggregieren und Nachverfolgen von Codes für alle internationalen Rechtsvorschriften – inklusive der kompletten Nach- und Rückverfolgung für „E-Pedigree“-Anwendungen. „Wir gehen davon aus, dass innerhalb der nächsten sieben Jahre 80 % weltweit vertriebenen Arzneimittelpackungen serialisiert werden müssen“, sagt Helmut Schneider, Group Product Manager Packaging bei Atlantic Zeiser. „Für Pharma-Unternehmen und Verpackungsdienstleister ist es deshalb entscheidend, zukunftssichere Softwarelösungen einzubinden, ohne in einen neuen Maschinenpark investieren zu müssen.“

Kompatibel mit Dritt-Hardware

Atlantic Zeiser hat die Software-Architektur von Medtracker so entwickelt, dass sie absolut kompatibel ist mit bestehenden, auch heterogenen Dritt-Hardware-Ausrüstungen. Dank einer umfangreichen Schnittstellen-Bibliothek lässt sich Medtracker in alle gängigen Unternehmens- und Prozessmanagementlösungen integrieren, kann aber bei Bedarf auch selbst das komplette Prozessmanagement übernehmen. Die durch die flexible Architektur erreichte Modularität erlaubt nahtlose Erweiterbarkeit.

Der modulare Aufbau ermöglicht zudem das Tracking & Tracing wahlweise über Teile einer Linie, aber auch über komplette Linien, Produktionsstätten und auch Unternehmen hinweg – mit einem einzigen Produkt. Im Gegensatz zu gängigen Softwareangeboten handelt es sich bei Medtracker laut Anbieter um eine generische Datenbank-Applikation, bei der alle Funktionalitäten dynamisch programmiert sind. Deshalb kann diese innovative Software zum Beispiel nicht nur auf den üblichen drei Verpackungshierarchie-Stufen (Einzelprodukt, Umkarton und Palette) Daten erfassen und aggregieren – bei Bedarf können beliebig viele weitere Stufen, etwa Bündel oder Container, einfach vom Kunden hinzugefügt werden.

Medtracker integriert die neuen Prozesse der Serialisierung sowie deren Prüfung in den jeweils anwenderspezifischen, oft vollständig automatisierten Arbeitsablauf. Dies lässt sich auch mit manuell ausgeführten Aufgaben, wie beispielsweise Aggregation und Neuaggregation beispielsweise im Versandlager, kombinieren.

(ID:42579402)