Suchen
Company Topimage

13.02.2020

ASSTRA KOMMT VIERBEINIGERN ZUR HILFE

Die Zollagentur AsstrA Polska Sp. Z oo z o.o. arbeitet seit 2016 in Kuźnica mit deutschen Organisation zusammen, die bei der Suche nach Besitzern für herrenlose Hunde und Katzen aus Russland helfen. Dank den Organisationen wie Hundehilfe Russland e. V. und Kesha e. V. bekommen

Die Zollagentur AsstrA Polska Sp. Z oo z o.o. arbeitet seit 2016 in Kuźnica mit deutschen Organisation zusammen, die bei der Suche nach Besitzern für herrenlose Hunde und Katzen aus Russland helfen. Dank den Organisationen wie Hundehilfe Russland e. V. und Kesha e. V. bekommen Tiere ein neues Zuhause.

In Russland ist die Anzahl der Familien, die streunende Hunde und Katzen unterbringen will, im Vergleich zur Anzahl der Tiere, die in Not sind, unzureichend. Trotz zahlreicher Wohltätigkeitsveranstaltungen, Festspiele und Familienfeiern, die abgehalten werden, um neue Besitzer zu finden, leben herrenlose Katzen und Hunde auf den Straßen. Daher ist die Initiative mit Teilnahme von AsstrA Polska so wichtig.

In Deutschland gibt es viele Familien, die Tiere unterbringen wollen. Zukünftige Besitzer und Lebensbedingungen werden von Vereinsaktivisten vorab überprüft. Durch solche Maßnahmen wird es sichergestellt, dass pelzige Freunde in Häuser gelangen, in denen sie geliebt und betreut werden.

Die Zollagentur AsstrA Polska in Kuźnica fördert seit 4 Jahren die Initiative zur Unterstützung herrenloser Tiere. Das AsstrA-Team bereitet Dokumente für die Zoll- und Veterinärkontrolle vor, die für die Einfuhr von Tieren in das Gebiet der Europäischen Union erforderlich sind.

„Die Experten des Unternehmens überwachen, dass jedes Fahrzeug eine angemessene Kontrolle durchläuft. Dabei treten mehrmals unerwartete Schwierigkeiten auf. Das Team gibt jedoch nicht auf, denn es weiß, dass die Tiere, die über die Grenze gebracht werden, ein neues Leben bekommen.

Während der letzten Mission dauerte die Zollabfertigung 12 Stunden. Das Auto mit den Hunden wäre fast nach Russland zurückgekehrt. Vielen Dank an die Teilnehmer für ihre Hilfe, Unterstützung und Geduld“ berichtet Iolanta Plichta, Zollspezialistin bei AsstrA Polska Sp. Z oo in Kuźnica.

„Diese Tiere gelangen durch die Teilnahme fürsorglicher Menschen ein neues Zuhause. Die Strecke von Russland nach Deutschland beträgt mehrere tausend Kilometer. Daher ist es wichtig, die Zollformalitäten so schnell wie möglich zu erledigen.

Es ist großartig, wenn der Transport reibungslos und klar verläuft. Es kommt jedoch vor, dass sich die Registrierung aufgrund von Fehlern in der Dokumentation auf bis zu ein Dutzend Stunden verzögert. Eine ähnliche Situation ist beim letzten Transport aufgetreten. Durch unsachgemäßes Wägen ergab sich ein Gewichtsunterschied. Aus diesem Grund sollte das Auto nach Russland zurückkehren.

Das Prüfen und die Ermittlung des Gewichtes dauerten noch einige Stunden. In der Zwischenzeit waren die Hunde aufgrund zusätzlicher Kontrollen bereits zwei Tage unterwegs. Eine Reise weiter nach Deutschland wartete auf sie. Dank der Bemühungen des Teams und des Tierarztes gab der Leiter des Zollamtes in Kuźnica die Erlaubnis für eine weitere Reise. Die Vierbeiner haben ihr Ziel glücklich erreicht“, fügt Dorota Klim-Semenchuk, Leiterin der Zollagentur AsstrA Polska Sp. Z oo, in Kuźnica hinzu.

Deutsche Wohltätigkeitsorganisationen dankten dem AsstrA-Team für die Hilfe für die Tiere. Es inspiriert den zukünftigen Erfolg.