DIE ASSTRA-ASSOCIATED TRAFFIC AG HAT DIE ANZAHL DER SEETRANSPORTE UM 22% ERHÖHT

04.04.2019

Die AsstrA-Unternehmensgruppe hat für das Jahr 2018 die Ergebnisse ihrer Arbeit in dieser Richtung zusammengefasst.

Die AsstrA-Unternehmensgruppe hat für das Jahr 2018 die Ergebnisse ihrer Arbeit in dieser Richtung zusammengefasst.

Nach den Ergebnissen des Jahres 2018 stieg der Umsatz der Seetransporte der AsstrA-Unternehmensgruppe um 49%. Der Umsatz betrug 21 Millionen Euro. Der Versand von Gütern auf dem Seeweg nimmt 8% der gesamten AsstrA-Produktpalette ein, d.h. 2% mehr als im Jahr 2017.

Im Jahr 2018 führten die AsstrA-Experten auf über 280 Routen mehr als 10.000 TEU Containertransporte auf dem Seeweg durch. Das Gesamtgewicht aller transportierten lademaßüberschreitenden Güter überschritt 400 Tausend Tonnen. In diesem Zeitraum konnte das Unternehmen 185 neue Kunden gewinnen.

Vigdorovich

„Der Seetransport ist eine optimale Variante für die Unternehmen, die die Waren in Regionen liefern möchten, in denen der Straßengüterverkehr aufgrund schlechter Infrastruktur schwer zugänglich und deswegen teuer ist. Die AsstrA-Kunden erhalten je nach Aufgabenstellung eine Vielzahl von Logistiklösungen. Dies kann der Transport schwerer und übergroßer Güter sowie die Zustellung von Kleinladungen in Sammelcontainern aus den Häfen Europas, der USA und Asiens sein. Darüber hinaus nehmen die Firmenkunden die Dienstleistungen in Bezug auf die Ladungskonsolidierung in Häfen, Abfertigung von Ausfuhrerklärungen, Besichtigungs-dienstleistungen im Abgangs/Bestimmungshäfen, Markierungen in Anspruch“, kommentiert Valentin Vigdorovich, Leiter des AsstrA-Büros in Novorossiysk.

Der Hauptanteil am Gesamtumfang der Seetransporte von AsstrA entfällt auf den Transport von Gütern der chemischen Industrie (gefährliche Chemikalien, Pharmazeutika, Mineraldünger, Desinfektionsmittel, technische und Speiseöle). Sie macht 16,5% aller Seetransporte aus. Der Transport der Güter der metallurgischen Industrie (Blechmaterial, Rollenstahl, Rundstahl, Rohre, Armierungsstahl, Drahtkord) macht 12,6%, der Güter für Bau und Reparatur (Möbel, Sanitärwaren, Haushaltswaren, Arbeitsgeräte für Reparatur und Bau) 4,4% aus. Der Umfang der Transporte der Zellstoff- und Papierindustrie (Schnittholz und Holzbearbeitungsprodukte, Papier und Papierprodukte, Zellulose) beträgt 3,4%.

Zajtsev

 „Im Jahr 2019 wird das AsstrA-Team den Import von Güterströmen aus China in die Russische Föderation, die Ukraine, die baltischen Staaten und die europäischen Häfen fortsetzen. Noch im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen in diesen Bereichen bemerkenswerte Ergebnisse. In diesem Jahr besteht die Aufgabe darin, die Marktposition zu stärken, - sagt Andrey Zaytsev, stellvertretender Direktor der operativen Abteilung für Seetransporte der AsstrA-Unternehmensgruppe. Die Unternehmensgruppe plant, ein weiteres Büro in Deutschland zu eröffnen, um einen hochwertigen Service für den Transport durch die Häfen Hamburg und Bremerhaven anbieten zu können. China und Nordeuropa sind die Bereiche, in denen AsstrA-Kunden unbestreitbare Vorteile in Form von lokalen Büros und bereits bestehendem Güterverkehr haben. Ende 2018 konzentrierte sich das Unternehmen außerdem auf die Entwicklung der Export-Seetransporte aus der Russischen Föderation. Dies ermöglicht es neuen und Schlüsselkunden, ihre Güterströme auszugleichen und zusätzliche Vorteile durch die Partnerschaft zwischen AsstrA und den Reedereien zu erhalten.“