Suchen

Aus-/Weiterbildung „Ausbildungszertifikat“ für Wackler

Dem gestrigen „Tag der Logistik“ ging tags zuvor der „Tag der Ausbildung“ voraus. Just an diesem erhielt die Spedition Wackler, Göppingen, das diesjährige „Ausbildungszertifikat“. Damit würdigt die Bundesagentur für Arbeit Unternehmen, die sich besonders für die Ausbildung von Jugendlichen einsetzen.

Firmen zum Thema

Übergabe des „Ausbildungszertifikats“ durch Vertreter der Arbeitsagentur Göppingen an die zuständigen Wackler-Mitarbeiter.
Übergabe des „Ausbildungszertifikats“ durch Vertreter der Arbeitsagentur Göppingen an die zuständigen Wackler-Mitarbeiter.
(Bild: Wackler )

„Alleine am Standort in Göppingen bilden wir aktuell 40 junge Leute in vier Berufsfeldern aus. Dies ist, verglichen mit der Größe des Unternehmens, eine außergewöhnlich hohe Zahl. Am Standort in Wilsdruff, den wir kürzlich wesentlich erweitert haben, planen wir die Anzahl an Azubis spürbar zu steigern“, berichtet Eva Fuchs, Personalreferentin und Ausbilderin bei Wackler. „Außerdem versuchen wir, unseren Azubis auch besondere Erfahrungen zu ermöglichen. So waren zwei unserer Auszubildenden für mehrere Monate in Spanien, um dort zu lernen und Praxiserfahrung zu sammeln. Eine Auszeichnung wie das Ausbildungszertifikat ist für uns eine weitere Motivation, uns intensiv um die Ausbildung junger Menschen zu kümmern.“

Hohe Qualität der Ausbildung gewürdigt

Mit dem Zertifikat würdigt die Arbeitsagentur die hohe Ausbildungsquote bei Wackler, die dortige Schaffung neuer Ausbildungsplätze, das überdurchschnittliche soziale Engagement des Unternehmens sowie die hohe Qualität der Ausbildung. „Die Firma Wackler versteht es, Jugendliche und auch schon Kinder für Berufe im Speditionsgewerbe zu begeistern. Aus dieser frühen Begeisterung entsteht nicht selten ein Ausbildungsverhältnis – die Ausbildung selbst findet dabei auf einem sehr hohen Niveau statt“, erklärt Karlheinz Beck, Bereichsleiter bei der Agentur für Arbeit in Göppingen.

Um sich möglichst vielen Jugendlichen als attraktives Ausbildungsunternehmen zu präsentieren, ist Wackler auf zahlreichen Ausbildungsmessen vertreten und bringt sich über zahlreiche Engagements aktiv in das gesellschaftliche Leben seiner Heimatregion ein.

Spedition auf qualifizierten Nachwuchs angewiesen

„Mit unserem hohen Engagement in Sachen Ausbildung wollen wir nicht nur möglichst vielen jungen Menschen die Chance auf eine umfassende Berufsausbildung geben, sondern wir sind auch sehr bemüht, die jungen Fachkräfte danach dauerhaft zu übernehmen. Als ein Unternehmen, das seit Jahren auf Wachstumskurs ist, sind wir auf qualifizierten Nachwuchs angewiesen“, erklärt Wackler-Geschäftsführer Oliver Schwarz.

„Da bei uns die Ausbildung der Azubis sowie die Weiterbildung der Mitarbeiter einen hohen Stellenwert haben, ist es uns gelungen, eine sehr loyale und leistungsfähige Stammbelegschaft aufzubauen. Auch deshalb ist es uns kürzlich gelungen, den Titel ,CargoLine-Partner des Jahres‘ als erstes Unternehmen erfolgreich zu verteidigen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39240360)