Logistik-Awards

Automotive Global Innovation Award für CHEP und Eberspächer

| Autor: Bernd Maienschein

Die ausgezeichnete Verpackungslösung „IcoQube“ im Einsatz im Eberspächer-Werk in Port Elizabeth, Südafrika.
Die ausgezeichnete Verpackungslösung „IcoQube“ im Einsatz im Eberspächer-Werk in Port Elizabeth, Südafrika. (Bild: Karl Schoemaker)

Pooling-Anbieter CHEP und Automobilzulieferer Eberspächer wurden beim fünften Automotive Global Award für Supply Chain mit dem renommierten Preis für Produktinnovation ausgezeichnet – für das gemeinsam entwickelte, effiziente Verpackungskonzept, das die internationale Lieferkette von Eberspächer optimiert.

Im Mittelpunkt der wegweisenden Branchenlösung steht der wiederverwendbare, faltbare Mehrwegbehälter „IcoQube“ von CHEP. Dieser ist speziell auf die Abmessungen und Bedingungen in Seefrachtcontainern ausgelegt und durch seinen modularen Aufbau vielseitig einsetzbar. Gegenüber den zuvor verwendeten Einwegverpackungen reduziert der Einsatz des „IcoQube“-Behälters Abfälle, minimiert Kontaminationen und bietet optimalen Schutz der Waren, wie es heißt. Eberspächer profitiert zudem von erhöhter Transporteffizienz und kann Kosten sowie Auswirkungen auf die Umwelt verringern.

Eberspächer wird den „IcoQube“, der von CHEP im Rahmen seines unternehmensübergreifenden Behälter-Poolings angeboten wird, künftig auch für die gesamte globale Lieferkette einsetzen. Das Verpackungskonzept zeige, dass durch enge Zusammenarbeit und Sharing innovative Lösungen entstehen können, so CHEP.

Mit Sharing gemeinsam wachsen

David Mayo, Vice President Europe bei CHEP Automotive und Industrial Solutions, stellte bei der Preisverleihung in London fest: „Diese Auszeichnung zeigt, dass sich Sharing auszahlt. Nicht nur, um die Effizienz zu steigern und finanzielle Vorteile zu erzielen, sondern auch, um ein gegenseitiges Verständnis zu schaffen und darauf aufbauend gemeinsam zu wachsen. Dies ist eine große Chance für die gesamte Lieferkette, die wir mit vielen weiteren Kunden auf der ganzen Welt teilen können.“

Oliver Hermes, Director Global Logistics bei Eberspächer, ergänzte: „Dieser Preis ist für beide Unternehmen ein Meilenstein. Wir waren der erste globale Kunde, der die interkontinentalen Mehrwegbehälter von CHEP eingesetzt hat. Für uns ist jetzt sehr wichtig, das Programm global auszuweiten – nicht nur bei Eberspächer, sondern auch bei den großen Fahrzeugherstellern.“

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44392651 / Management)