Suchen

Japan-Krise

Automotive-Unternehmen richten Krisenstäbe ein

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Von den Krisenstäben unter anderem zu klären:

  • Ist die Ware, die aus Japan ankommt, kontaminiert?
  • Wo landet die mutmaßlich kontaminierte Ware an?
  • Welche Kontrollmaßnahmen werden an Häfen und Flughäfen eingeleitet?
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen ergreifen Transportlogistiker und Sublieferanten?
  • Was passiert beim Zoll?
  • Welche Schritte planen die Regierungen?
  • Wer kann in anderen Ländern alternativ, bis wann in welcher Qualität liefern?
  • Sind im eigenen Unternehmen verkürzte Freigaben zu erreichen?
  • Wie argumentiert man dem OEM gegenüber, der Just-in-time-Lieferung erwartet?

Lieferketten dürfen nicht reißen

"Die Frage möglicher Kontamination japanischer Lieferungen kann nicht alleine das Problem der Einkäufer sein", sagt BME-Hauptgeschäftsführer Hildebrandt.

Er appelliert an Wirtschaft und Politik, gemeinschaftlich nach Lösungen zu suchen, um ins Stocken geratene Lieferketten nicht reißen zu lassen.

(ID:26272330)