Suchen

Ostseeverkehre Baltic Logistics Conference 2013

Am 23. Mai 2013 findet in der Tagungsrotunde der Hanse-Messe in Rostock die internationale Konferenz „Baltic Logistics Conference 2013“ statt.

Firmen zum Thema

Die Rotunde der Hanse-Messe Rostock wird am 23. Mai Schauplatz der „Baltic Logistics Conference 2013“ sein.
Die Rotunde der Hanse-Messe Rostock wird am 23. Mai Schauplatz der „Baltic Logistics Conference 2013“ sein.
(Bild: Michael Fahrig)

Unter dem Motto „New logistic patterns between Northern and Continental Europe – chances and challenges“ ist die mittlerweile 5. Branchenkonferenz der Logistikwirtschaft die zentrale Logistikveranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern. Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung).

Das internationale Logistiktreffen wird organisiert von der Logistikinitiative Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit dem Ostseeinstitut für Marketing, Verkehr und Tourismus an der Universität Rostock. In drei Sessionen werden während der Baltic Logistics Conference zehn hochrangige Vertreter aus der Verkehrspolitik, von Fähr- und Containerreedereien, Häfen, Transport- und Logistikunternehmen und Verladern aus dem gesamten Ostseeraum ihre Einschätzungen zu aktuellen Trends und Entwicklungen in den Hauptsegmenten des Ostsee- und Hinterlandverkehrs darlegen.

Ein besonderer Fokus wird dabei auf Transportketten entlang des bottnischen Korridors von und nach Nordskandinavien gelegt. Als Spezialthema wurde dieses Jahr die Ernährungsgüterwirtschaft ausgewählt – namhafte Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern berichten über ihre Logistikkonzepte.

Denkanstöße für künftige Herausforderungen

In Session 1 wird es um 11 Uhr um Gütertransport und Logistiktrends im Ostseeraum gehen. Session 2 (ab 14.15 Uhr) widmet sich zukünftigen Herausforderungen im Verkehr Nordeuropa-Kontinentaleuropa und in Session 3 erfahren die Teilnehmer ab 16.30 Uhr Einiges über Transport und Logistik in der Ernährungsgüterwirtschaft.

Michael Kremp, Vorsitzender der Logistikinitiative: „Die Tagung ist eine hervorragende Gelegenheit, neue Denkanstöße zu geben und über Ideen zur Lösung der anstehenden Herausforderungen zu diskutieren.“ Die Logistikwirtschaft in Nord- und Mitteleuropa erwarte in den nächsten Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum der Ostseeverkehre, so Kremp.

(ID:38517500)