Suchen

Bargeldlogistik-Kongress 2015 Bargeld ist nach wie vor sehr beliebt

Am 27. und 28. Januar 2015 werden im Dorint Hotel Pallas Wiesbaden Lösungen und Herausforderungen zu der Frage dominieren, wie sich die Sicherheit in der Logistik des Bargeldes auf ein Höchstmaß bringen und gleichzeitig die Kosten für das Handling reduzieren lassen.

Firmen zum Thema

Einer der Redner des letzten Bargeldlogistik-Kongresses: Prof. Andreas Kaapke von der Dualen Hochschule Stuttgart.
Einer der Redner des letzten Bargeldlogistik-Kongresses: Prof. Andreas Kaapke von der Dualen Hochschule Stuttgart.
(Bild: GS1 Germany)

„Nur Bares ist Wahres“ – Bargeld wird bis auf Weiteres das meist genutzte Zahlungsmittel am Point of Sale (POS) bleiben; das jedenfalls zeigen unter anderem die letzten Studien der Bundesbank. Bleibt die Frage nach höchstmöglicher Sicherheit bei gleichzeitiger Kostenreduzierung. Antworten darauf will der 5. Deutsche Bargeldlogistik Kongress 2015 in Wiesbaden geben. Carl Ludwig Thiele, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, spricht dort beispielsweise über die Zukunft des Bargelds und die Entwicklung in der Bargeldlogistik. Auf die Bargeldlogistik aus Sicht der Werttransport-Dienstleister schauen Peter Lange von Kötter Geld- und Wertdienste und Dr. Lothar Thoma von Prosegur.

Die Zukunft der Münzplattformen im Fokus

Bei der Podiumsdiskussion „Herausforderung Münze – Münzgeld-Marktplatz als Option“ geht es um die Zukunft von Münzplattformen: Hier diskutieren Bernd Hohlfeld (Alvara), Paul Monzel (Rewe-Zentralfinanz), Detlef Mayrle (Heros Geld- und Werttransport), Bernd Herkströter (Wach- und Schließ-Gesellschaft Elberfeld-Barmen) und Erwin Gladisch (Deutsche Bundesbank). Das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie hier.

(ID:43141431)