Klimakleber BASF entwickelt umweltfreundlichen Klebstoff für Pakete

Quelle: BASF

Mit Acronal RCF 3705 und RCF 3706 hat BASF zwei Etikettenkleber für Päckchen, Paket & Co. entwickelt, welche die üblichen Probleme beim Recyceln der Kartons nicht mehr bereiten. Hier Genaueres dazu.

Anbieter zum Thema

Die kennt jeder! Informative Aufkleber auf Warensendungen. Die dafür bisher verwendeten Klebstoffe haben jedoch zu Problemen beim Recycling von Papier und Kartonagen geführt. BASF hat nun Klebersysteme mit Namen Acronal entwickelt, die nicht mehr stören sollen.
Die kennt jeder! Informative Aufkleber auf Warensendungen. Die dafür bisher verwendeten Klebstoffe haben jedoch zu Problemen beim Recycling von Papier und Kartonagen geführt. BASF hat nun Klebersysteme mit Namen Acronal entwickelt, die nicht mehr stören sollen.
(Bild: BASF)

BASF schafft nach eigener Aussage den Durchbruch in der Entwicklung von Haftklebstoffen, die das Recycling von Kartons und Papier nicht länger stören. Denn Papieretiketten auf Kartonagen, die mit Acronal RCF 3705 oder Acronal RCF 3706 beschichtet sind, können leichter entfernt werden, um so erst gar nicht in den Wertstoffkreislauf beim Recyceln zu gelangen, heißt es weiter. Für diese Eigenschaft erhielten beide Klebstoffe bereits ein Zertifikat der Papiertechnischen Stiftung (PTS). Die Entwicklung der beiden Acronal-Kleber geschah mit Blick auf einen geschlosseneren Materialkreislauf und das einfachere Recycling im Rahmen der Logistik von Warensendungen. Für BASF, wie betont wird, ein Muss auf dem Weg in eine klimaschonendere Welt. Mit dieser Idee untermauert BASF das Engagement für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft, wie sie im Sinne des Green Deals der Europäischen Union auf der Agenda steht.

Boomende Logistik braucht umweltschonende Etikettierung

Weiter heißt es zu diesem Schritt, dass außer der Automobil- und der Lebensmittelbranche vor allem die Logistikbranche einen hohen Bedarf an solcherart Etiketten hat. Und der Marktanteil der Transportetiketten verzeichne schon länger ein recht hohes Wachstum, im Vergleich zu anderen Anwendungsfeldern. Das belegten die Marktstudien „European Labeling and Product Decoration 2017“ von Alexander Watson Associates (AWA) oder die „Global Annual Review Labeling and Product Decoration 2020“. Dieser Trend wurde bekanntlich in den Pandemiejahren durch kräftige Zuwächse im E-Commerce und dem Versandhandel noch weiter angefeuert. Mittlerweile entfallen fast 15 Prozent des Etikettenbedarfs in Europa auf den Logistikbereich, hat BASF aus den Studien erfahren.

Die neuen Klebstoffe lösen eben nun auch noch ein bisher grundlegendes Problem bei der typischen Wiederaufbereitung von Papier- und Kartonverpackungen. Denn während die meisten Klebstoffe auf Papieretiketten den Prozess der Papieraufbereitung störten, könnten die neu entwickelten Klebstoffsysteme nicht nur einfacher entfernt werden, sondern die recycelten Papier- oder Kartonverpackungen ließen sich auch problemlos wiederverwenden und bedrucken.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47998904)